Damen 1


Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

„Nun muss sich zeigen, ob das Team auch in der entscheidenden Phase ein Team ist und durch dick und dünn gehen kann“

Mach der deutlichen 35:28 Niederlage der SGSB Damen beim Tabellenachten in Schmiden haben die Damen am nächsten Samstag ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm, denn da gastiert die nun punktgleiche Mannschaft der SG BBM Bietigheim in der Langhanshalle.

Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel in Schmiden, in dem sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzten konnte. 13 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gingen dann die Hausherrinnen mit 15:14 in Führung. Gleich zu Beginn der zweiten 30 Minuten konnte Theresa Müller zwar noch den Ausgleich erzielen, aber mit diesem Ausgleichstreffer brachen die Dämme in der SGSB Abwehr und Schmiden konnte Tor um Tor davon ziehen. Zeitweise führten die Schmiderinnen mit 8 Toren. Trotz dem nicht vorhandenen Aufbäumen vor allem in der Abwehr gelang es der SGSB immerhin auswärts 28 Tore zu erzielen, was normalerweise zum Sieg reichen sollte. Allerdings gehört nicht nur der Angriff zum Handball sondern auch die Abwehrarbeit, denn hier werden Meisterschaften gewonnen.

Abwehrarbeit hat auch keine Ausreden, denn jede kann Abwehrspielen, wenn man will. Abwehr ist Einstellungssache – von diesem „Wollen“ und von der entsprechenden Einstellung hat man beim Spiel in Schmiden nichts aber auch gar nichts gesehen. Nun gilt es die kommende Woche intensiv zu nutzen, denn mit dem Zweitplatzierten kommt ein richtig dicker Brocken auf die SGSB Mädels zu, zumal man davon ausgehen kann, das die SG BBM Spielerinnen aus den höher spielenden Mannschaften einsetzten wird.

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen