Damen 2: Erfolgreicher Rückrundenstart und verdienter Sieg


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

SG Schozach-Bottwartal 2 – HC Staufer Bad Wimpfen 1 35:20 (18:8 )

Nach der Weihnachtspause hatte man zu Hause Bad Wimpfen zu gast. Allen Beteiligten war noch die Niederlage zu Beginn der Saison in Bad Wimpfen im Kopf. Diese wollte man mit einem Heimsieg egalisieren.
Fast komplett, T. Humburger und F. Zuddas kehrten nach längerer Verletzungspause ins Team zurück, trat man den Kampf an.
Gleich zu Beginn setzten wir den Gegner durch schnelles Spiel unter Druck und kamen dadurch gute Torchancen, die jedoch der gegnerische Torwart zu Beginn noch vereitelte. Dam kam es wie vermutet, ein Angriff der Gegner und schon stand es 0:1. Doch dies war die erste und letzte Führung der Gäste. Angetrieben durch unsere Mitte Sidonie spielte man heute fast das ganze Spiel durch schnellen und attraktiven Handball. Man ließ dem Gegner kaum eine Chance sich zu erholen. Durch Konter und sehenswerte Einzelaktionen erhöhte man den Vorsprung auf 11:5 in der 20. Spielminute. Die Gegner bissen sich immer wieder auch an unserer gut organisierten Abwehr die Zähne aus. Zur Halbzeit stand es somit 18:8.
In der Halbzeitbesprechung merkte man der ganzen Truppe heute an, dass dies noch längst nicht alles war.
Leider jedoch begann die 2. Halbzeit etwas schleppend. Im Glauben eines sicheren Sieges schraubte man das Tempo etwas herunter und gab somit den Gästen die Zeit, ihre Abwehr aufzubauen. Desweiteren wurde die Gangart der Gäste immer ruppiger. Dann verletzte sich in der 40. Spielminute noch unsere Torhüterin Jana Eisele. Dadurch hatte Jessica Reinhardt ihren ersten Einsatz in ihrem neuen Team. Es folgte eine Auszeit des Trainers Ralf Horn der SGSB. Er rüttelte das Team nochmals richtig wach und der SG Express rollte wieder. Man spielte wieder schnellen Handball und konnte so weitere 17 Tore erzielen.
So stand es nach 60 Minuten verdient 35:20 für die Mädels der SGSB und wurden zu Recht von den Fans gefeiert.

Fazit:
Heute präsentierte sich eine SGSB Mannschaft mit Siegeswillen. Im Tor, wie auch in der Abwehr und im Angriff war man heute präsent. Sicherlich gibt es das ein oder andere immer zu verbessern. Aber ein ganz dickes Lob an die Truppe, die in keinster Weise heute aufgehört hat, zu spielen. Mit einer solchen Mannschaftsleistung können wir noch einiges bewegen in dieser Saison und den vielleicht ein oder anderen Favoriten ärgern.

Aufstellung: Jana Eisele, Jessica Reinhardt – Kathrin Banisz, Sidonie Wimmer (3), Dorothea Abele (2), Julia Wedberg , Tamara Humburger (7), Fabienne Zuddas (3), Tamara Müller (5), Aline Kübler (2), Anna Müller (10), Zeljka Neuse (3)

Trainer: Ralf Horn
Betreuerin: Nancy Kübler

Verwarnungen: 3/3
Zeitstrafen: 4/5
7-Meter: 7/5 – 4/4
Schiedsrichter: Stephan Leiser / SV Union Böckingen

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen