Herren 1: ShoBott setzt sich in Flein durch – Zluhan überragend


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord Männer 2015/2016

TV 1895 Flein – SG Schozach-Bottwartal 34:39 (16:20)

Dass der TV Flein gegen den Abstieg spielt, war am Sonntag in der Sandberghalle über weite Strecken des Spiels nicht zu sehen, immer wieder forderte die Truppe von Henning Fröschle die SG Schozach-Bottwartal, ehe sie sich am Ende mit einem 34:39 durchsetzte und den Abstand zum Spitzentrio nicht größer werden ließ. Bis auf die verletzten Lukas Volz und Markus Rossmeier, der sich noch mit warm machte, waren alle Mann an Bord. “Dennis wollte mich anfangen lassen, aber bei mir zwickte es noch im rechten Oberschenkel schon seit Donnerstag. Das Spiel haben wir trotzdem gewonnen. Dennis wollte nichts riskieren, da mein Einsatz gegen Remshalden am kommenden Sonntag wichtiger wäre”, so Markus Rossmeier.

Bis zur 20. Minute konnte sich die SG SchoBott immer wieder auf zwei Tore absetzen, mehr ließen aber die Fleiner in der Anfangsphase nicht zu. In den nächsten Minuten setzten sich die jungen Spieler Sven Kroll und Luca Schmid besonders gute in Szen und sorgten mit dafür, dass die SG kurz vor der Halbzeitpause mit 15:20 davon zog. Lediglich Christoph Köngeter verkürzte zum Halbzeitpfiff noch auf 16:20.

Von dem beruhigenden Vorsprung zehrte die SG aber nicht lange. Immer wieder war es Christoph Köngeter, der nach Belieben traf und Flein zur 35. Minute auf 21:22 heran brachte. Aber über den überragenden Christian Zluhan kamen die Gäste mit dem 24:28 wieder in die Spur. Nun zahlte sich die die Routine und individuelle Stärke des Teams von Dennis Saur aus. Rico Reichert und erneut Christian Zluhan setzten die entscheidenden Tore zum Endstand von 34:39

“Im Angriff und im Tempospiel nach vorne waren wir dieses Mal besser. Chris Zluhan spielte eine überragende Partie mit einer 100% – Trefferquote bei 13 Versuchen!!! Sven Kroll machte ein gutes Spiel über die Mitte und Rico Reichert spielte am Kreis ebenfalls klasse mit sieben Toren”, resümiert Rossmeier. “Aber im Rückzugsverhalten zeigten wir Schwächen und kassierten einfach zu viele Tore über 1. und 2. Welle”, kritisiert er. “Mario Nicht lieferte über die ersten 40 Minuten eine gute Leistung ab. In den letzten 20 Minuten war Benjamin Krotz im Tor, und trotz seiner Erkältung gut”, erklärte der Rechtsaußen, der auf einen Einsatz im Spiel gegen die Schurr-Mannschaft hofft.

TV 1895 Flein: Wojciech Honisch, Richard Schneppenheim – Jörg Brenner, Stefan Hebel (7), Christoph Köngeter (8), Marius Braun (2), Michael Duttle, Jan Scheitterlein (1), René Müller (1), Julian Krötzsch (4), Ivan Miletic (10/5), Mihailo Durdevic (1)

SG Schozach-Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Nicht – Sebastian Schmitz, Paul Saur, Sven Kroll (3), Rico Reichert (7), Philipp Kroll (9/2), Luca Schmid (3), Marco Schilpp (1), Dennis Saur, Michael Schick, Tobias Deuring (19; Christian Zluhan (13/4), Emanuel Sonnenwald (1)

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen