wB-Jugend: Unglückliche Niederlage der jungen wB1-Damen


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

SG Schozach-Bottwartal – TV Lauffen 14:19

Am Samstag, den 31.01.2016 traf der Tabellenvorletzten aus Lauffen in Abstatt auf den Tabellenletzten SG Schozach-Bottwartal. Leider kamen bis kurz vor dem Spiel drei Spielerinnenabsagen, welche sich wegen Krankheiten abgemeldet hatten und so musste der Kader um vier C-Jugendliche ergänzt werden. Vielen Dank an diese, das sie so kurzfristig eingesprungen sind. So stand das Spiel schon mal unter einem ungünstigen Stern, aber die restlichen jungen Damen machten das Beste aus der Situation und spielten in der ersten Halbzeit die wahrscheinlich stärksten 25 Minuten der bisherigen Saison. Die Abwehr stand wie ein Bollwerk und vorne wurden die sich bietenden Chancen genutzt. Von Beginn an engte Emily die Kreise von der Lauffener Spielmacherin ein, allerdings wurde auch Amelie von den Lauffenerinnen in Manndeckung genommen. Beide Mannschaften brauchten ein bisschen, um sich an diese neue Situation zu gewöhnen und so stand es nach 4 Minuten immer noch 0:0. Nach 7 Minuten stand es dann 2:2 (Katha und Marie) und bis zur 13. Minute zog dann die SG auf 4:2 (Denise und Marie) davon, u.a. auch weil Cora hinten ihren Kasten sauber halten konnte. Lauffen musste eine Auszeit nehmen, weil ihnen nichts mehr einfiel, aber die SG baute bis zur 16. Minute ihren Vorsprung auf 6:2 (Katha und Neele) aus. Dann trafen beide Mannschaften weiter und in der 20. Minute stand es dann 8:4 (Denise und Emily). Leider kamen dann einige technische Fehler zusammen und auch einige Chancen wurden liegengelassen und die SG Mädels gingen nur mit einer 9:8 Führung in die Pause. Allerdings war das die erste Pausenführung in der ganzen Saison. Dann kamen ganz schlechte 5 Minuten der SG, denn von einer 10:8 Führung ging es in einen 10:12 Rückstand. Katha wurde in Manndeckung genommen und vorne rannten sich die SG´lerinnen immer wieder im Block und in der Lauffener Abwehr fest. Die SG konnte zwar nochmal 13:12 (Denise, Amelie und Neele) in Führung gehen, aber dann nahm das Unheil seinen Lauf, weil der Schiedsrichter einige sehr unglückliche Entscheidungen traf, durch die die Schozach-Bottwartalerinnen von der 37 Minute bis zur 48 Minute fast immer in Unterzahl spielten mussten. Eine Spielerin musste 2 Minuten raus, weil sie an der Freiwurfausführenden Lauffenerin vorbei zurück in die Abwehr laufen wollten, ohne sie oder den Ballwurf dabei zu behindern. Dann wurde ein ganz leichtes Faul mit einer 2 Minutenstrafe belegt, wo nicht einmal eine gelbe Karte berechtigt gewesen wäre. Und dann kam es ganz dick, weil eine SG Spielerin, welche bei einem Wurf auf das gegnerische Tor völlig unabsichtlich eine Lauffener Spielerin im Bauch getroffen hat, disqualifiziert wurde. Gleiches ist in der ersten Halbzeit umgekehrt passiert und da erfolgt nicht einmal eine gelbe Karte. Im darauffolgenden Tumult gab es dann auch noch 2 Minuten für den SG Trainer Hadzic und mit jeder Unterzahl traf Lauffen einmal und so gewannen diese das Spiel mit 14:19.

Fazit: 35 Minuten spielten die B-Jugendlichen eines ihrer besten Spiele, wurden aber letztlich dafür nicht belohnt. Mit einem kompletten Kader hätte es wahrscheinlich anders ausgesehen. Aber auf so einem Spiel kann man aufbauen, man muss es nur über 50 Minuten durchhalten.

Es spielten: Cora (Tor),Katha (2), Luisa, Amelie (2), Noemy, Marie (2), Emely (1), Johanna, Denise (5), Neele (2).

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen