wD-Jugend: Auswärtssieg im entfernten Buchen (7:43)


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

Mit nur sechs Spielern musste die weibliche D-Jugend die lange Reise nach Buchen im Neckar-Odenwaldkreis antreten. Durch kurzfristige Krankheitsausfälle war nun eine größere Aufgabe als gedacht zu erwarten. Die Mädels waren anfangs sehr überrascht und mussten sich erstmal auf die ungewohnte Situation, in Unterzahl zu spielen, gewöhnen. Somit war es auch der Gastgeber, der zum 1:0 einnetzte. Doch dies sollte dann auch die einzige Führung für Buchen in diesem Spiel sein. Mit jeder weiteren Spielminute kam der SGSB-Express mehr und mehr ins Rollen und konnte Tor um Tor erzielen. In dieser Phase waren es vor allem unsere beiden Hannahs, die einen Ball nach dem anderen einnetzen konnten. Trotz Unterzahl entschied man sich dazu eine aggressive Pressdeckung zu spielen, um den Gegner gar nicht erst ans Tor kommen zu lassen. Dies gelang in der ersten Hälfte hervorragend und ein Konter nach dem anderen konnte von unseren Außenspielern Mattea und Milena erzielt werden. Kam trotzdem mal ein Gegner frei vors Tor war natürlich wieder Rena da und konnte einige freie Bälle parieren.
Nach 20 Minuten konnte man mit einem deutlichen Vorsprung von 21:1 in die Halbzeit gehen. Diese Pause konnten die schon jetzt sichtlich angestrengten Mädels gut gebrauchen. Doch in der Ansprache der Trainer wurde ganz klar deutlich, dass kein Gang runter geschaltet werden sollte. Man wollte da weitermachen, wo man zuvor aufgehört hatte, und das gelang auch über weite Strecken der zweiten Halbzeit. Viele Auslösehandlungen konnten durch unsere Spielmacherin Joline angezogen werden und mit Torerfolg gekürt werden. Doch vor allem in den letzten 10 Minuten war die Anstrengung und Erschöpfung dann deutlich zu spüren. Die SGSB kämpfte trotzdem weiter um jeden Ball und JEDE Spielerin gab ihr bestes bis zum Schlusspfiff.
Heute war eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung zu sehen und es war kaum spürbar, dass hier nur sechs Mädels um den Sieg fighteten. Umso größer das Lob für dieses Spiel! Bravo Mädels!
Es spielten: Rena Keller (Tor), Mattea Limbach, Hannah Hofacker, Joline Gosson, Hannah Hönig und Milena Rabe

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen