weibliche A1: Vorbericht zum BWOL-Spiel in Lahr


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

Die besinnliche und ruhige Zeit des Jahres ist vorbei und schon geht es weiter für die weibliche A1 der SGSB. Am Sonntag um 14:30 Uhr gastiert man zum ersten BWOL-Spiel der Rückrunde in Lahr.
Nach dem Jugendbundesligaspieltag in Leipzig kurz vor Weihnachten hatte die Mannschaft ein paar Tage Pause was das Training mit Ball angeht. Jedoch standen Laufeinheiten und Athletiktraining auf dem Plan für jede Spielerin. Seit einigen Tagen ist man nun wieder  im normalen Trainingsbetrieb.
Die noch in Leipzig hohe Anzahl an angeschlagenen und verletzten Spielerinnen hat sich in den letzten Tagen etwas entspannt. Danielle Pantle konnte nach Weihnachten wieder voll ins Mannschaftstraining nach Ihrer Knieoperation einsteigen. Auch Janina Amon und Katharina Dietz sind mittlerweile wieder Alternativen für die wA1, jedoch wird auch weiterhin die wB-Jugend Priorität haben. Annika Gröger und Isabel Mangold haben Ihre Blessuren an Oberschenkel bzw. Schleimbeutel größtenteils auskuriert. Verzichten muss man einzig auf Sophia Müller, die erst am Montag wieder ins Training einsteigen wird.
Das Lahr trotz des drittletzten Tabellenplatzes nicht unterschätzt werden darf, zeigt schon alleine das Hinspiel in Beilstein. Damals konnten die 2 Punkte nur knapp und mit großem Kampf gewonnen werden. Vor allem die Offensive des Gegners gilt es hier zu unterbinden. Nichts desto trotz möchte man auch hier etwas Zählbares mitnehmen um weiter um die vorderen Plätze der BWOL-Tabelle mitzuspielen.

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen