mE-Jugend: Spieltag in Lauffen


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

Am vergangenen Sonntag startete erneut ein Spieltag der männlichen E1 und E2. Doch diesmal war wohl eher von einem “gemischten“ E-Jugendspieltag die Rede, da beinahe die komplette E2 von Mädels besetzt wurde. Vielen Dank an die Mädels, dass sie den Jungs so tatkräftig unter die Arme gegriffen haben. Gegner des Tages war heute die JSG Neckar-Kocher, die mit einer vollbesetzten Mannschaft anreiste.
Zu Beginn des Spieltags standen die Koordinationsübungen an. Beide Mannschaften gaben an jeder Station ihr Bestes und konnten gute Ergebnisse erzielen. Bei der E1 reichte dies ganz knapp zum Sieg, die E2 musste sich in dieser Disziplin leider geschlagen geben. Doch das war ja erst der Anfang!
Gleich im Anschluss folgte das Ballspiel. Hier stand Turmball auf dem Plan und die E1 startete gut ins Spiel. Doch leider konnte die Leistung nicht die gesamte Zeit abgerufen werden, da wieder wie letzte Woche keine Teamleistung abgerufen werden konnte. Trotzdem reichte es noch zu einem ganz knappen Sieg von 21:19. Die E2 im Anschluss konnte da deutlich überzeugende Leistung zeigen und gewannen deutlich mit 36:19. Diese Mannschaft zeigte nun ein tolles Zusammenspiel und machte deutlich, dass eine Mannschaft leichter siegt als 5 Einzelspieler!
Im abschließenden Handballspiel musste dann erneut die E1 vorlegen. Dank 5 Torschützen konnte ein Unentschieden von 65:65 (mit Multiplikator) erzielt werden. Hier war schon ein besseres Zusammenspiel als noch beim Ballspiel zu sehen, aber es bleibt noch deutlich Luft nach oben. Bei der E2 war erneut ein tolles Spiel zu sehen, bei dem die 4 Mädels leider doch etwas körperlich unterlegen waren. Aber ALLE haben toll gekämpft! Leider konnte der Gegner mehr Torschützen aufweisen und gewann somit das Spiel 39:40 (mit Multiplikator/ ohne: 13:8!!!).
Somit ging ein umkämpfter Spieltag zu Ende und alle konnten zufrieden nachhause fahren.
Es spielten: Felix Scheible, Lena Siebert, Joelina Kübler, Mia Barth, Anna Kürschner, Collin Groß, Sebastian Mühlegg, Mert Cilbir, Pascal Nikodem und Eyck Lamminger

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen