wA-Jugend: BWOL Vizemeister schlägt Göppingen mit 27:21


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

SG Schozach-Bottwartal – FA Göppingen 27:21 (13:12)

Am Sonntag, den 28.02.2016 spielten die jungen SG Damen das letzte Spiel einer wahnsinnig erfolgreichen Saison. Gegner FA Göppingen stand ebenfalls im Achtelfinale der A-Jugend-Bundesliga und reiste als Tabellenfünfter der BWOL nach Beilstein in die Langhanshalle an.

Vom Anwurf weg bestimmte die SG das Spiel. Zwei Mal Selina, Franzi, Michelle und Isabel schossen bis zur 5.Minute eine 5:1 Führung heraus. Die Abwehr stand super und kam Göppingen doch mal durch, entschärfte Sammy diese Würfe. Christina wurde über den Kreis überraschend angespielt: 6:2. Franzi schloss eine schöne Kombination über rechts zum 7:2 ab. Michelle tankte sich durch die Abwehr und erhöhte trotz Foulspiel auf 8:2 nach 11. Minuten. Wieder ein schönes Anspiel an den Kreis, aber dieses Mal hatte Christina leider Pech. Die SG war in den ersten 15 Minuten den Göppingerinnen in allen Belangen überlegen, sie spielten schnell, überraschend und waren auch in der Abwehr immer einen Schritt schneller als die Gegnerinnen. Gegen die Göppingerinnen wurde sehr häufig passives Spiel angezeigt und dann auch gepfiffen. Daraus entwickelten sich auch ein paar Konter und einen davon schloss Sophia zum 9:3 ab. Franzi erhöhte mit einem sehenswerten Heber auf 10:5 und Selina knallte einen Rückraumwurf zum 11:5 in den Göppinger Kasten. Im Gefühl des sicheren Sieges traten dann bei den SG Damen kleine Unsicherheiten auf, fünf Chancen insgesamt wurden vorne liegengelassen, die Göppingerinnen gingen in der Abwehr eine härtere Gangart und trotz Auszeit der SG glich Göppingen mit 6 Toren in Folge innerhalb von 10 Minuten zum 11:11 aus. Erst in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit konnten die SG-lerinnen wieder dagegenhalten und Franzi und Michelle (5 Sekunden vor dem Pausenpfiff) erzielten den 13:12 Halbzeitstand.

Nach der Pause kamen die SG Mädels voll konzentriert aus der Kabine. Sammy konnte einen Rückraumwurf entschärfen und Isabel erhöhte auf 14:12. Sammy hielt hinten ein zweites Mal den Kasten sauber und Franzi konnte den Konter zum 15:12 abschließen. Göppingen nahm dann phasenweise 2 SG Spielerinnen in Manndeckung, aber auch das stoppte die SG nicht. Göppingen fiel im Angriff gegen die vielbeinige Abwehr der SG nichts ein und Sophia, Christina und Franzi erhöhten auf 18:13. Dann kamen nochmal zwei völlig unkonzentrierte Minuten, denn Göppingen konnte trotz Unterzahl zwei Tore zum 19:16 schießen. Aber die SG war jeder Zeit „Herr der Lage“ und Michelle erhöhte zum 20:16. Dabei stieg sie im Rückraum hoch, schaute, ob eine Mitspielerin frei war und da dies nicht der Fall war, zog sie selber ab. In der 45. Minute nahm Trainer Stettner noch eine Auszeit, um seinem Team wieder etwas Verschnaufpause zu geben, denn das Um- und Ausspielen der 2:4 Abwehr der Göppingerinnen kostete viel Kraft. Selina, Christina und Michelle erhöhten dann wieder auf 23:18 und in der 47. Minute nahm „FrischAuf“ die Auszeit. Es kamen jetzt ein paar schwierige Minuten, denn beide Mannschaften spielten konditionell am Limit, so dass es doch ein paar Fehlpässe gab, Schrittfehler aufkamen und Torchancen nicht genutzt wurden bzw. die SG Torfrau Caro und die Göppinger Torfrau ihren Kasten sauber hielten. Dann trafen aber vorne wieder Sophia, Selina, Michelle zum 26:20. Maren verstärkte hinten die Abwehr und Lena erzielte den 27:21 Endstand.

120 Zuschauer feierten dann mit stehenden Ovationen die erfolgreichste Saison einer A-Jugendmannschaft der 5 Stammvereine der SG. Der gesamte Kader und alle Trainer und BetreuerInnen bedankten sich beim Publikum mit einer Laola:Vanessa Amon, Anna Rehm, Janina Amon, Lena Fischer, Isabel Mangold, Christina Abele, Maren Dittmann, Selina Kalmbach, Sophia Müller, Annika Gröger, Franziska Jakob, Katharina Dietz, Danielle Pantle, Sophia Müller, Michelle Wunschik, Carolin Frielitz und Samira Antl. Trainer Michael Stettner, Günter Rupp, Steffen Sotzny. Physio: Mareike Schump.

Eine lange und ereignisreiche Saison ging damit zu Ende und alle jungen Damen freuen sich jetzt erst Mal auf ein paar Tage Erholung.

Kommentar verfassen

Kommentare

2 Kommentare für “wA-Jugend: BWOL Vizemeister schlägt Göppingen mit 27:21

  1. roland hofmeister
    Antworten

    auch von meiner seite ein grosses lob
    an die mannschaft und andas trainer und betreuerteam
    letztes spiel in der bwol gewonnen und somit vize meister
    und dies trotz ausfall zweier leistungsträger
    ihr könnt sehr stolz sein auf das geleistete
    bundesliga vorrunde überstanden
    bwol 2. platz
    es war eine gelungene saison vom aushängeschld der sg
    mit einem guten schönen abschluss essen in untergruppenbach
    habe euch sehr gerne durch dir saison begleitet

  2. Michael Stettner
    Antworten

    Ganz gang dickes Lob von mir zu dieser Saison und euren gezeigten Leisungen.
    1/8-Finale Jugendbundesliga / Deutsche Meisterschaft + Vizemeister von Baden Württemberg !!!
    Es hat Spaß gemacht !!

    Macht weiter so – denke jede(r) kann bestätigen Ihr seid auf dem richtigen Weg und die vielen Trainingseinheite, teilweise weite Wege ins Training, etc. etc. haben sich absolut gelohnt.

    Danke auch an Günne, Steffen, Sarah und Mareike für alles !!
    SUPER JOB von euch vier…

    Wäre gestern sehr sehr gerne beim Essen dabei gewesen aber das war mir kurzfristig leider nicht möglich, sorry !! Hoffe Ihr hattet dafür Verständnis.