Herren 1: Daniel Zieker kommt für Rico Reichert


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

zieker_daniel_250]

Die Lücke, die sich durch den Weggang von Rico Reichert ergeben hat, wird durch den erfahrenen Kreisläufer Daniel Zieker, der vom HC Oppenweiler/Backnang aus der dritten Liga zur SGSB wechselt, geschlossen. Der aus Kleinbottwar stammende Zieker ist der Wunschkandidat des neuen Trainers und überzeugt durch sein exzellentes Angriffsspiel und seine Abwehrstärke. „Mit der Verpflichtung von Dani Zieker gingen wir in der Kaderplanung auf die Wünsche des neuen Trainers Tobias Klisch ein und es freut uns, dass wir wieder einen Spieler aus der Region verpflichten konnten“, berichtet Sport-Chef Klaus Kübler.

Neuzugang Daniel Zieker im Gespräch mit der SGSB….

Hallo Daniel, ein herzliches Willkommen bei der SG Schozach-Bottwartal. Du spielst in der aktuellen Saison beim Drittligisten HC Oppenweiler/Backnang auf der Kreisposition. Was gab für dich den Ausschlag ab der Saison 2016/2017 für die SG Schozach-Bottwartal aufzulaufen?
Daniel Zieker: Das Konzept der SG hat mich definitiv überzeugt. Die Ausgeglichenheit der Mannschaft aus erfahrenen und jungen Spielern ergibt einen sehr guten Mix. Auch die Verpflichtung von Tobias Klisch als neuen Trainer, der in Herrenberg sehr gute Arbeit geleistet hat, hat mich überzeugt (ohne die Arbeit von Dennis Saur und Benni Krotz in Frage stellen zu wollen). Dann ist da noch die Strecke zur Halle, zu der ich 10 Min brauche.

Die SG Schozach- Bottwartal, die zu Saisonbeginn als großer Aufstiegsfavorit gehandelt wurde, hat den Aufstieg in die BWOL bereits zum Rückrundenstart abschreiben müssen. Du hast dich für die SG entschieden, obwohl deine aktuelle Mannschaft zwei Ligen höher spielt. In wie weit hat diese Situation deine eigene Entscheidung und Wechselgedanken beeinflusst?
Daniel Zieker: Ausschlaggebend war, dass ich erst sehr spät erfahren habe, dass mein Vertrag nicht verlängert wird. Zu diesem Zeitpunkt haben die meisten Vereine ihre Kaderplanung abgeschlossen. Ich hätte gerne noch in der Dritten Liga weitergespielt. Allerdings gibt es hier im Umkreis nicht allzu viele Vereine. Dasselbe gilt auch für die BWOL. Als die SG anrief, war die Entscheidung für mich sehr schnell klar. Das Spielsystem der SG bezieht den Kreisläufer stark ins Spielgeschehen mit ein. Auch die Ambitionen oben mitspielen und aufsteigen zu wollen, hat zu meiner Entscheidung beigetragen.

Mit 25 Jahren zählst du schon zu den erfahreneren Spielern. Wo siehst du deine spielerischen Qualitäten und wie kannst du die Mannschaft um den neuen Trainer Tobias Klisch auf den Weg in Richtung BWOL ab 2016/2017 weiterbringen?
Daniel Zieker: (Schwierige Frage ;)) Die spielerische Qualität ist als Kreisläufer nicht allein ausschlaggebend. Man ist im Angriff von seinen Rückraumspielern abhängig. Funktioniert das Zusammenspiel nicht, kann kein Kreisläufer die Mannschaft entscheidend weiterbringen. Außerdem bin ich in der Abwehr flexibel einsetzbar und bin eine gewisse Härte durch die Dritte Liga gewohnt.

Mit dem HC Oppenweiler/Backnang seid ihr momentan vier Punkte von den Abstiegsrängen entfernt. Wie siehst du als Teil der Mannschaft die Aussichten für euer Restprogramm in der Liga?
Daniel Zieker: Die Liga ist sehr ausgeglichen, jeder kann jeden schlagen und zwischen dem ersten Abstiegsplatz und Platz 5 liegen 2 Punkte. Das macht deutlich wie stark die Liga ist. Daher gilt es abgesehen vom Restprogramm, das sehr „knackig“ ist, die Heimspiele zu gewinnen und schnellstmöglich den Klassenerhalt zu sichern. Ich bin aber sehr zuversichtlich, da wir gezeigt haben, dass wir aufgrund unserer spielerischen Qualität und dem Zusammenhalt im Team, wenn alles passt, jeden Gegner schlagen können.

Du hast bei der HG Steinheim/Kleinbottwar mit dem Handball spielen begonnen. War dein sportlicher Werdegang auch durch dein familiäres Umfeld schon vorgeprägt?
Daniel Zieker: Klar. Mein Vater war mein erster Trainer und hat auch selbst Handball gespielt. Von daher bin ich selbst sehr früh zum Handball gekommen.

Eine letzte Frage an dich Daniel. Dein Vertrag läuft bis 2018. Wo siehst du dich mit der SG Schozach-Bottwartal in zwei Jahren?
Daniel Zieker: Mein Ziel ist es aufzusteigen, deshalb sehe ich mich mit der SG definitiv in der BWOL. Außerdem will ich eine Position als Führungsspieler wahrnehmen.
Zur Person:
Daniel Zieker
Position: KM
Spitzname: Zickzack
Geburtstag: 19.01.1991
Geburtsort: Bietigheim-Bissingen
Beruf: Physiotherapeut
Beim Verein seit: 2016

Vorheriger Verein: HG Steinheim-Kleinbottwar, SG BBM Bietigheim 2, HC Oppenweiler/Backnang
Größe: 185 cm
Gewicht: 89 kg
Hobbys: Sport, Musik
Erfolge: Aufstieg in die 3. Liga

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen