Herren 2: Aufsteigende Tendenz bei Heimniederlage gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Buchen


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Eine klar aufsteigende Tendenz und Leistung zeigte das Perspektivteam der SG Schozach/Bottwartal am vergangenen Samstag gegen den Titelmitfavoriten in der Bezirksliga Heilbronn/Franken, den TSV Buchen.
Nach der sehr deutlichen Niederlage aus dem Hinspiel und der gezeigten Leistung in den vergangenen Spielen, lies diese Konstellation für das Team um Kapitän Sascha Kübler nichts Gutes erahnen. Doch wie so oft, sollte es anders kommen, als erwartet…
Über das gesamte Spiel hinweg zeigte die Mannschaft der SGSB eine deutlich verbesserte und starke Leistung. Die Abwehr stand über weite Strecken ordentlich, und vor allem im Angriff wurden die Spielhandlungen konsequent und sicher abgespult, sowie die sich bietenden Chancen genutzt. Einzig die Anzahl an technischen Fehlern machte einen deutlichen Unterschied zu den Gästen aus Buchen aus. Wobei es dem SGSB-Team im Vergleich zu den sonstigen Spielen in dieser Saison durchaus gelang, auch diese Quote zu verbessern. Über ein 13:18 zur Pause musste man am Ende dann doch eine, fast zu deutliche Heimniederlage mit 32:39 hinnehmen.
Dieses Spiel hat aber wieder einmal gezeigt, welches Potenzial eigentlich in der Mannschaft steckt. Natürlich müssen die weiterhin viel zu vielen technischen Fehler und leichtfertigen Ballverluste reduziert werden, will man in den nächsten Spielen die notwendigen Punkte gegen den Abstieg einfahren. Denn genau diese Fehler haben am vergangenen Wochenende den Unterschied zum Gegner ausgemacht, und erklären, aufgrund der dadurch entstandenen Tempogegenstöße, das vielleicht ein bisschen zu hohe Ergebnis. Aus einer guten Mannschaftsleistung ragten dabei Yannic Zwirner mit insgesamt 12 erzielten Treffern im Angriff und Maximilian Wiesinger mit einer tadellosen Leistung in der Abwehr heraus, der sich, ohne Murren, in den Dienst der Mannschaft stellt, und über das gesamte Spiel hinweg sich für eine gut stehende Abwehr einbringt, ohne die Möglichkeit zu haben, auch einmal im Angriff aufzutrumpfen!
Nun stehen gleich zwei Auswärtsspiele in der kommenden Woche an, in denen es gilt mindestens 2 Pluspunkte einzufahren. Am Donnerstag gastiert das SGSB-Team bei der 2. Mannschaft des TSB Horkheim, und am Samstag steht das Duell beim direkten Tabellennachbarn HSG Hohenlohe 2 auf dem Programm.

Es spielten: Nils Schneider, Marco Martschat, Alexander Schenk – Daniel Bosnjak, Thorsten Stork (2), Johannes Messer (4), Hendrik Gaudernack (3), Maximilian Wiesinger, Alexander Maier (2), Dennis Pulver, Yannic Zwirner (12/5), Sascha Kübler (5), Leopold Vogel (1), Moritz Tischer (3), Maximilian Lebus (n.e.)
Trainer: Nils Koch
Bank: Tobias Naumann

Kommentar verfassen

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert! Einen Beitrag verfassen