Aus der Sicht des Schiedsrichters: Neuer Flyer


Veröffentlicht am von Trainer.

Seit kurzem findet man in den umliegenden Sporthallen einen neuer Flyer: Die Schiedsrichter der SG Schozach-Bottwartal suchen Nachwuchs.

Viele Handballer können sich vorstellen Schiedsrichter zu werden. Oft scheitert es jedoch an der nicht vorhandenen Zeit für die ehrenamtliche Aufgabe oder an der fehlenden Anerkennung für den Beruf. Bei der SG versuchen wir für jeden, der sich vorstellen kann Schiedsrichter zu werden, eine passende Lösung zu finden. Durch die große Anzahl an Schiedsrichtern der SG können zum Beispiel Spiele leicht getauscht werden, wenn man kurzfristig umplanen muss. Auch bei längeren Fahrtwegen – einer unserer Schiedsrichter reist aus Karlsruhe an – kommt der Verein euch entgegen. Ehrgeizige Schiedsrichter unterstützen wir bei der Gespannpartnersuche, junge Schiedsrichter durch Betreuung bei den Spielen. Man kann auch spielen und pfeifen, wie mehrere unserer Schiedsrichter, ohne dass eine der beiden Aktivitäten darunter leiden muss. Wir freuen uns über jeden, der sich uns anschließen möchte, selbst wenn pro Saison „nur“ 5-10 Spiele geleitet werden. Für uns steht die Qualität und Verbesserung unserer derzeitigen Schiedsrichter im Vordergrund, dennoch müssen wir natürlich auf den offensichtlichen Mangel an Schiedsrichtern im Verband hinweisen. Von Jahr zu Jahr werden es weniger, ohne Aussicht auf Besserung.

Insbesondere fehlen dem Bezirk erfahrene Handballer zwischen 30 und 45 Jahren. Die meisten Schiedsrichter sind gerade mal 20 Jahre alt oder jünger, wenn sie den Schiedsrichterschein machen. Oft hören sie aufgrund eines studienbedingten Wohnortwechsels oder der Anfeindungen auf dem Spielfeld schnell wieder auf. Schiedsrichter, die auf etwas mehr Lebenserfahrung zurückblicken können, tun sich hier leichter.

Lehrgänge finden jedes Jahr nach der Hallenrunde im Mai/Juni statt. Wir freuen uns über jeden Interessenten für die Aufgabe und beantworten gerne alle eure Fragen – meldet euch einfach. Gut Pfiff!