Weibliche D-Jugend feiert Turniersieg in Oppenweiler


Veröffentlicht am von Nancy Kübler.

Am Sonntag, dem 23.07.2017 waren unsere Mädchen der weiblichen D-Jugend zu Gast bei den Sporttagen 2017 des HC Oppenweiler / Backnang. Wir trafen auf viele Mannschaften aus dem Rems-Murr-Kreis – neue Gesichter, wir wussten nicht was uns erwartet. Und los geht’s – gleich im ersten Gruppenspiel trafen wir auf den Gastgeber HC Oppenweiler / Backnang, natürlich alle einen Kopf größer als wir – das sind wir ja bereits gewohnt… Doch mit unserer Pressdeckung hatte der HCOB zu kämpfen, Lara, Joelina und Lena sorgten schnell für klare Verhältnisse 5:0 nach 5 Minuten – läuft! Der Gegner wusste gar nicht wie ihm geschieht, da legten Mia, Maja, Sarah, Jasmin, Ümi und Anna nach. Nach 20 Minuten hatten wir die ersten beiden Punkte im Sack – 18:10 der Endstand. Kurz etwas trinken, dann ging es weiter gegen den SV Hohenacker / Neustadt. Ein ähnliches Spiel, 6 Minuten gespielt 6:0 für uns! Schnell war dem SV der Zahn gezogen und wir konnten Kräfte schonen und Durchwechseln – das sollte sich später ausbezahlen… Endstand 12:5. Im dritten Gruppenspiel trafen unsere Mädels auf die HSG Marbach / Rielingshausen. Hier fuhren wir einen nie gefährdeten 16:3-Erfolg ein, das Halbfinale war sicher. Jetzt ging es im letzten Gruppenspiel gegen die SG Weissach im Tal um den Gruppensieg, Weissach hatte bis dahin alle Spiele gewonnen und strotzte nur so vor Selbstvertrauen. Wir jedoch auch – wir spielten einfach unser Spiel – und besser geht es nicht! Nach 8 Minuten in der ersten Halbzeit stand es 11:0 für uns – den Gegner auf dem falschen Fuß erwischt kann man wohl sagen. Bis zum Seitenwechsel führten wir mit 14:3. Wie immer wechselten wir im 2. Durchgang komplett durch – alle 14 SGSB-Mädels wollen ja spielen. Weissach wurde von Minute zu Minute stärker und verkürze schnell auf 14:8, wusste sich oftmals aber nur mit unschönen Fouls zu helfen. Zwei Mädels mussten angeschlagen vom Feld, Maja und Lara gingen wieder rein und halfen mit ihrer Klasse das Spiel mit 18:9 über die Zeit zu bringen.

HALBFINALE! Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Wieder nur wenige Minuten Pause und schon wieder ging es auf den Platz. Uns erwartete der Hbi Weilimdorf / Feuerbach, noch größer und noch stärker als die bisherigen Gegner. Doch was soll’s – unsere Wirbelwinde sind nicht aufzuhalten. Alle 14 SGSB-Mädchen spielten klasse, ließen dem Gegner keine Chance und zogen mit einem 18:12-Erfolg ins Endspiel ein! Unfassbar!

FINAAALE! Nach nur wenigen Minuten Pause wartete der HB Ludwigsburg im letzten Spiel auf uns – und wir wollten den Pokal! – unbedingt. Hier war nun alles gefordert was wir konnten. Ludwigsburg, eine technisch super ausgebildete Mannschaft, erlaubte sich fast keine Fehler – jeder Fehler von uns wurde sofort bestraft. Hier trafen wirklich die beiden besten Mannschaften des Turniers aufeinander! …aber der Reihe nach – wie immer, 5 Minuten gespielt – 5:0 für uns. Doch der Gegner gibt nicht auf – wir halten dagegen 10:4 nach 8 Minuten, 14:6 zur Halbzeit. Man hatte zu keinem Zeitpunkt des Spiels das Gefühl es sei entschieden, Ludwigsburg blieb dran. Doch alles was wir machten gelang. Wir machten das perfekte Spiel – keine Fehler, keine Fehlwürfe – fast jeder Wurf war genau im Eck. Alle kämpften bis zum Umfallen – und endlich pfiff der Schiedsrichter ab. Mit 20:12 gewannen wir auch dieses Spiel! Der Jubel kannte keine Grenzen. TUR-NIER-SIE-GER; TUR-NIER-SIE-GER! – dann die LAOLA – und dann endlich: FOTO MIT POKAL, FOTO MIT POKAL…

Ein unvergesslicher Sonntag Mädels! Ein ganz großes Kompliment an jede von euch – jeder hat seinen Anteil an diesem Turniersieg. Das wir in allen 6 Spielen alle Spielerinnen einsetzen konnten war der Schlüssel zum Erfolg!

DIE TURNIERSIEGER: Maria und Aljin im Tor, Lara, Maja, Mia, Joelina, Lea, Sarah, Jasmin, Ümi, Anna, Lena, Larissa und Linda auf dem Feld.