Sommercamp 2017: FRISCH AUF!-Neuzugang Joscha Ritterbach beim Camp unterm Langhans


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Ein weiterer Überraschungstrainer hat sein Kommen für das Sommercamp vom 7.-9. September 2017 in Beilstein zugesichert. Der 23-jährige Flügelflitzer Joscha Ritterbach vom Bundesligist FRISCH AUF! Göppingen wird am dritten Camptag mit den NachwuchshandballerInnen in der Langhanshalle trainieren.
Der gebürtige Lengericher spielte zunächst in der Jugend vom TV Emsdetten, von wo er 2012 zur TBV Lemgo wechselte. In der Saison 2012/13 und 2013/14 stand er für einige Spiele im Aufgebot der ersten Mannschaft vom TBV Lemgo für die Handball-Bundesliga. Sonst spielte er in der zweiten Mannschaft vom TBV in der 3. Liga. Ab der Saison 2014/15 gehörte der 1,82 Meter große Linksaußen zum Aufgebot des Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen. Dort avancierte er schnell zum Stammspieler auf seiner Position und zum Publikumsliebling der ASV-Fans. Im Sommer 2017 wechselte er zum Bundesligisten FRISCH AUF! Göppingen.
Joscha Ritterbach ist aber unter dem Langhans kein Unbekannter. Als Jugendnationalspieler bereitete sich im August 2013 Ritterbach mit der DHB-Nationalmannschaft von Trainer Christian Schwarzer und Heiko Karrer im abschließenden Lehrgang auf die U19-Weltmeisterschaft in Ungarn vor. Von dort kehrte er mit der Bronzemedaille nach Deutschland zurück. Seither ist der Kontakt zur SG Schozach-Bottwartal nie abgebrochen und Joscha sagte schnell seine Teilnahme für das Sommercamp zu, da er ein spielfreies Wochenende hat. Nicht nur der dritte Platz von Ungarn 2013 steht bei ihm zu Buche. In der deutschen Juniorennationalmannschaft kam er anschließend auf 20 Juniorenländerspiele und erzielte dabei 67 Treffer. Bei der U21-Weltmeisterschaft 2015 gewann er unter dem Trainergespann Markus Baur und Axel Kromer mit dem deutschen Team in Brasilien Bronze.

Die Camp-Organisatoren freuen sich auf den Neu-Göppinger und bedanken sich bei Trainer Magnus Andersson und dem sportlichen Leiter Christian Schöne, die seine Teilnahme möglich machen.

Joscha Ritterbach Foto: Udo Schönewald