Herren 1 Erneute Niederlage gegen den TSV Schmiden

Herren 1 Erneute Niederlage gegen den TSV Schmiden


Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Marbacher Zeitung – Lars Laucke.

Zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen haben die Württembergliga-Handballer der SG Schozach-Bottwartal in eigener Halle gegen den TSV Schmiden verloren. Nach der Niederlage im Punktspiel folgte am Dienstag mit einem 35:37 (19:19) das Aus im HVW-Pokal.

„Ich hätte natürlich gerne gewonnen, ich bin schließlich Sportler. Zumal wir am Ende auch die Chance hatten“, sagt Trainer Tobias Klisch. „Andererseits hat der Pokal nicht den Stellenwert eines Ligaspiels. Und die nächste Runde wäre Anfang November gewesen. Da haben wir aber schon zwei Spiele innerhalb von drei Tagen. Das hätte also Terminprobleme gegeben.“ Klisch musste beim erneuten Duell gegen Schmiden auf seinen erkrankten Stammkeeper Philip Hämmerling verzichten, dadurch stand Maximilian Ernst 60 Minuten zwischen den Pfosten. „Das war für ihn eine gute Gelegenheit, Spielpraxis zu bekommen. Und er hat das auch gut gemacht“, so Klisch. Dass es trotzdem 37 Gegentore gab, lag aus Sicht des SG-Coaches vor allem daran, „dass beide Mannschaften mit offenem Visier und nahezu ohne Abwehr gespielt haben“.

Neben Hämmerling fehlte auf Seiten der Bottwartäler auch Spielmacher Dennis Saur, der ebenso krank im Bett lag. Nicht nur deshalb bekamen einige Spieler verstärkt Einsatzzeiten, die zuletzt nicht ganz so viel auf der Platte waren. „Und ein paar haben sich auch durchaus gut präsentiert“, findet Tobias Klisch und nennt als Beispiele Lukas Volz und Luca Schmid. „Natürlich war die Abwehr nicht gut – da muss man nur mal auf die Zahl der Gegentore schauen. Aber wir haben mit sehr viel Tempo nach vorne gespielt. Im Gegensatz zur Niederlage am vergangenen Samstag in Waiblingen, die ein Rückfall in alte Zeiten war, hat die Mannschaft diesmal ein anderes Gesicht gezeigt.“

 In der ersten Halbzeit holte die SG einen zwischenzeitlichen Vier-Tore-Rückstand auf und ging kurz vor der Pause selbst in Führung. In die Kabinen gingen beiden Teams dann aber mit einem 19:19-Unentschieden. Nach dem Wechsel übernahmen die Gäste wieder mehr das Kommando. Beim 27:32 in der 48. Minuten lag die SG mit fünf Treffern hinten. Doch beim 35:35 eineinhalb Minuten vor Schluss waren die Hausherren wieder dran, Jonas Keller hatte sogar die Chance, sein Team in Führung zu bringen. Doch sein Aufsetzer ging über das Tor, der TSV Schmiden setzte mit zwei Treffern den Schlusspunkt.

SG Schozach-Bottwartal:
Ernst – Volz (4), Schmitz (2), Kroll (2), Ziegler (2), Gallus (3), Schmid (3), Zieker (2), Keller (1), Rossmeier (4), Heilmann (2), Zluhan, Durdevic (10/1).