Herren 3: !!!Punktestand 16:0!!!


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

TSV 1863 Buchen2 vs. SG Schozach-Bottwartal 3 23:30 (10:13)

Am vergangenen Samstag den 18.11.2017 trafen wir uns bereits um 18:00 Uhr in Beilstein zur gemeinsamen Ausfahrt nach Buchen.
Das nach einem Lauf von 7 Siegen aus 7 Spielen die Stimmung und die Motivation in der Mannschaft keine Argumentationsgrundlage für Verbesserungen mehr bietet, ist sicherlich verständlich. Was bleibt, ist die Konzentration in jedem Spiel weiterhin hoch zu halten und jedem Gegner mit gebührendem Respekt gegenüber zu treten. Unser Ziel in Buchen war deshalb ganz klar. Zwei Punkte warteten darauf von uns mit nach Hause genommen zu werden, und wir waren versucht ihnen diesen Wunsch auch nicht abzusprechen.
Wir hatten uns vorgenommen in der Abwehr gleich von Beginn an etwas mehr Laufbereitschaft zu zeigen und mit der richtigen Absprache der Heimmannschaft sofort den Schneid abzukaufen. Dies gelang uns auf den Punkt. Leider konnten wir uns im Angriff nicht gleich für unsere Mühe in der Abwehr belohnen, und so gelang es dem TSV Buchen2, nach einer 2 Minütigen Demonstration unserer Abwehrpräsenz, dennoch den ersten Torerfolg in dieser Partie auf sein Konto zu schreiben. Dies sollte aber auch der erste und letzte Führungstreffer für die Gastgeber an diesem Abend bleiben.
Im Angriff erwartete uns erneut, eine in der Spitze offen deckende Formation. Nach den Schwierigkeiten gegen den TV Mosbach2, eine Woche zuvor, waren wir diesmal aber wesentlich besser auf genau dieses Szenario vorbereitet und konnten dementsprechend unser Angriffsspiel den vorherrschenden Verhältnissen „ad hoc“ anpassen. Es wurde wunderschön kombiniert, den Mitspieler gekonnt in Szene gesetzt, auf klare Torchancen hingearbeitet und diese meist auch mit Erfolg genutzt. Mit fortlaufender Spielzeit war es uns leider nicht möglich den Gastgeber konsequent am Tore werfen zu hindern, und durch ein paar nachlässige Aktionen in der Abwehr gelang es dem TSV in Spielminute 23 nochmals zum Stand von 8:8 auszugleichen. Bis zur Halbzeitpause fassten wir uns aber erneut ein Herz und legten nochmals einen 3 Tore Vorsprung zum 10:13 hin.
In Halbzeit 2 bekamen wir den gegnerischen Angriff immer besser in den Griff und es war unserem schnellen Spiel nach vorne zu verdanken das wir bereits 20 Minuten vor Spielende mit dem Stand von 14:20 einen Vorsprung von 6 Toren von der Anzeigetafel ablesen konnten. Bis zur Spielminute 48 überstanden wir zwei Unterzahlsituationen, ebenfalls weitestgehend unbeschadet, und konnten somit unseren komfortablen Vorsprung in die Schlussphase des Spiels mitnehmen. Wie gewohnt waren wir erneut in der Lage die letzten 10 Minuten souverän herunter zu Spielen. Paul Spuhn überschritt in der letzten Spielminute sogar die magische 30 Tore Marke für unsere Farben und sicherte der Mannschaft somit im Voraus schon mal ein kleines Startkapital an Gerstensaft für das Rückspiel gegen den TSV Buchen2, welches bereits am kommenden Sonntag um 16:45 Uhr in der heimischen Wildeckhalle in Abstatt ausgetragen wird. Dankeschön, Paul!
Ein Dankeschön an dieser Stelle auch an die Zahlreich nachgereisten Fans, welche sich die weite Reise in die Tiefen des Odenwaldes zugemutet hatten. Euch gilt unser größter Respekt!
Was weiterhin gilt, ist die Hoffnung am kommenden Spieltag, verlusstpunktfrei in die wohlverdiente Winterpause gehen zu dürfen. Bei aller Euphorie ist aber dennoch Vorsicht geboten, denn ein direktes Rückspiel gibt immer beiden Mannschaften die Möglichkeit sich genauer auf das zu erwartende vorzubereiten.

Auswärts gegen den TSV Buchen2 spielten: Nils Schneider und Hannes Maichle (beide im Tor), Marvin Neser(4), Falk Arnold(2), Florian Ölschläger(4/3), Tobias Maurer(2), Ferdinand Häfner, Paul Spuhn(5), Sascha Kübler(6), Leopold Vogel(3), Kai Arnold(2), Stefan Kleinbach(2)

Bank: Thomas Bossert
Schiedsgericht: Ein netter Herr der Gastgeber (wir werden uns sicherlich revanchieren)
Bericht: Sascha Kübler