mA-Jugend: Souveräner 33:29 Sieg gegen Verfolger Buchen


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

Mit dem siebten Sieg in Folge gewann der SGSB-Nachwuchs am vergangenen Sonntag in der Langhanshalle gegen den Verfolger TSV 1863 Buchen mit 33:29 und machte somit die Hinspielniederlage zu Rundenbeginn wett.

Mit vielen guten Vorsätzen und hoch konzentriert startete die von Tobias Naumann gecoachte Mannschaft in die Begegnung. Man merkte den Spielern an, dass sie die unrühmliche Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen wollten. Schnell konnte man sich auf 9:5 nach 12 Minuten absetzen und dabei vor allem die deutliche spielerische Überlegenheit ausspielen. In der 13. Minute sah ein Gästespieler nach einem groben Foul direkt die rote Karte. Die Gäste hatten dadurch fortan nur noch einen Auswechselspieler. Der SG-Nachwuchs ließ sich aber auch weiterhin nicht von seiner Linie abbringen und erzielte Tor um Tor, vor allem durch die erneut starke Rückraumachse mit Pascal Mühlegg, Laurin Grehn und Yanis Heinz. Auch ‚Rückkehrer‘ Tim Voelkel fand sich nahtlos wieder in das Spiel mit seinen Kameraden ein und konnte sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen. Zur Pause, beim Stand von 19:12, richteten sich die Zuschauer auf einen weiteren deutlichen Sieg ein.

In den ersten 10 Minuten nach der Pause bis zum Stand von 24:16 sollte das Spiel dann auch weiterhin in diesem Modus verlaufen. Immer wieder wurden die richtigen Entscheidungen im Angriff getroffen und die Gästeabwehr fand keinen Zugriff auf unsere Jungs. Ab diesem Zeitpunkt war jedoch zu erkennen, dass – im Gefühl des sicheren Sieges – die Bereitschaft in der Abwehr schwand, seriös und mit vollem Einsatz zu verteidigen. Viel zu passiv stand das Team den gegnerischen Angreifern gegenüber und ließ zu viele einfache Tore zu. Bedingt durch diesen Umstand, sowie begleitet durch einige Unkonzentriertheiten im Angriff,  gelang es den Gästen dann in den verbleibenden 20 Minuten noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. Der sichere Sieg war jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Als nächstes stehen nun zwei spielfreie Wochen an, bevor es dann am 16.12. zum Duell mit wahrscheinlich dem stärksten Verfolger nach Willsbach geht. Dieses Spiel wird womöglich bereits eine Vorentscheidung über den Staffelsieg bringen, wobei unser Team als Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung anreist.

Es spielten: Joel Mistele, Carl Feirabend; Jan Keller (1/1), Yanis Heinz (7/2), Mario Dudt, Laurin Grehn (7), Jan Goldscheider (1), Pascal Mühlegg (9), Kai Strauch (1), Lucas Bollschweiler (1), Max Kürschner (1), Tim Voelkel (5)