mC-Jugend: SGSB-Buben verlieren Ihr 6. Saisionspiel nach langem Kampf unglücklich


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

SG Schozach-Bottwartal – SG H2Ku Herrenberg  25:27 (14:13)

Am vergangenen Samstag erwarteten die Recken der SG Schozach-Bottwartal den, bis dato Tabellen Dritten, aus Herrenberg in der Wildeckhalle in Abstatt. Die SG H2Ku Herrenberg war für die SG Buben kein unbekannter dafür sehr unbequemer Gegner. In der Qualifikation zur Landesliga hatten es die Jungs beider Mannschaften schon miteinander zu tun. 1 gewonnenes und 1 verlorenes Spiel gab es damals. Im Verlauf der Woche wurde im Training auf die bekannten und erwarteten Stärken der Gäste hingewiesen und entsprechend auch die Abwehrarbeit neu strukturiert und eintrainiert. Als (Mit-)Tabellenführer sollte den Gästen in der eigenen Halle von Beginn an deutlich gemacht werden, dass es einiges Bedarf, um hier die Punkte mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Das Spiel begann wie erwartet mit einem nervösen Abtasten der beiden Kontrahenten.  Die Abwehrreihen auf beiden Seiten standen von Beginn an konzentriert. Den Gästen war es vergönnt, in der 2. und 4. Spielminute die ersten beiden Treffer der Partie zu erzielen und mit 0:2 in Führung zu gehen. Unbeeindruckt hiervon spielten die SG Buben ihr Spiel  und versenkten in der 6. Spielminute per 7-Meter Wurf den Ball zum 3. Male zum 3:3 im Netz der Gäste. Längst hatte der Angriffs- und Abwehrmotor der Jungs Betriebstemperatur. Wunderschön herausgespielte Tore und effektive Abwehrarbeit lies den Zuschauern in der Halle schon erahnen, dass dies ein besonderes Spiel werden würde. Die Gäste aus Herrenberg „durften“ zwar mitspielen, aber die Hausherren nahmen mal wieder das Heft in die Hand und konnten sich bis zur 14. Spielminute sogar einen 4 Tore Vorsprung zum 10:6 unter dem Jubel der Fans herausspielen. Bis zur Halbzeit gelang es den Gästen jedoch wieder bis auf 1 Tor heranzukommen.

Beim Spielstand von 14:13 wurden die Seiten gewechselt. Die SG Buben wurden in der Halbzeitpause nochmals auf die bevorstehenden weitern 25 Spielminuten eingeschworen. Egal, wie der Verlauf sein würde… Erst nach 50 Minuten steht ein Sieger fest. Gewillt und mit dem Wissen, den starken Gästen heute Paroli bieten zu können, ging es dann in die 2. Hälfte. Auch hier hatten zunächst die Gäste Ihren 1. Treffer zum 14:14 Ausgleich nach dem Wiederanpfiff. Aber auch jetzt interessierte  es den Jungs der Trainer Heilmann/Titzmann/Gahai nicht sonderlich, sie hatten ihre Konzentration und  den Willen die Punkte in heimischer Halle zu behalten über die Halbzeitpause nicht verloren und konnten bis zur 35. Spielminuten durch einen Treffer von Torben Kumpf den alten Abstand von 4 Toren zum 21:17 wieder herstellen. Die Fans in der Halle waren aus dem Häuschen… alles sah danach aus, als ob auch dieser starke Gegner in diesem Tage in Schach gehalten und besiegt werden kann. Kleine Unaufmerksamkeiten, technische Fehler auf SGSB-Seite und eine stärker & glücklicher agierende Abwehr der Gäste, erlaubten den Jungs aus Herrenberg dann bis zur 41. Spielminute wieder den Ausgleich zum 21:21 zu erzielen. Der Trainer aus Herrenberg witterte seine bzw. die Chance seiner Jungs hier doch noch etwas zu reißen und nahm in der 42. Spielminute eine Auszeit um seine Spieler entsprechend einzustellen. Nach der Auszeit begann ein Kopf an Kopf rennen das seines gleichen sucht. Leider mussten die SG-Buben immer wieder einen Rückstand ausgleichen und verpassten dann die Chance selbst wieder in Führung zu gehen. Drei Minuten vor Spielende führten die Gäste aus Herrenberg mit 3 Toren. Auszeit SG Schozach-Bottwartal….  Den Jungs die bis dahin ein gigantisches Spiel abgeliefert hatten, wurde seitens der Trainer nochmals 1 Minute „Luft“ für den Endspurt verschafft. Keine taktischen Anweisungen mehr, nur durch schnaufen um die letzten Minuten nochmal „Vollgas“ zu geben und das Spiel wieder an sich zu reißen. Gleich nach der Auszeit konnten die Torben und Nico mit Ihren beiden Treffern ihre Mannschaft nochmals zum 25:26 heranbringen.  51 Sekunden vor Schluss war es aber ein Treffer der Gäste die den Endstand von 25:27 markierte und die 1. Niederlage der laufenden Saison besiegelte.

Trotz Niederlage wurden die Jungs, völlig zu Recht vom Publikum in der Wildeckhalle in Abstatt, bejubelt. Eines der wahrscheinlich stärksten Spiele wurde zwar auf dem Feld verloren, aber auf der Tribüne wurden mit Sicherheit viele weitere Fans gewonnen. Eine Mannschaft gewinnt und verliert zusammen. Alle haben gesehen und gemerkt, dass jeder der aufgelaufenen Jungs für den anderen einsteht und ALLE an einem Strang ziehen… Mit solch einer Leistung darf auch mal ein Spiel gegen einen unbestritten starken Gegner verloren gehen. Die „Lehren“ daraus ziehen, nicht entmutigen lassen und beim nächsten Mal die Nase wieder vorne haben…

WEITER SO JUNGS!!!!

Für die SG spielten:

Mirzal Özdemir (Tor), Nico Gehringer (2), Paolo Martucci (1), Tim Titzmann (6/2), Fynn Sotzny (1), Torben Kumpf (9), Paul Müller (1), Sebastian Mühlegg, Luis Grehn (4), Collin Groß, Darius Thierer (1), Noah Wein

Auf der Bank: Jonas Heilmann, Ralf Titzmann und Jana Gahai

Schiedsgericht: Robert Müller

Fotos: Lea Titzmann

Das nächste Spiel bestreiten die SGSB Buben dann am 26.11.2017 um 13:15 Uhr in heimischer Halle in Beilstein.  Als Gäste werden wir die Mannschaft der HSG Baar begrüßen können. Auch hier würden sich die Jungs um zahlreiche Unterstützung freuen.