Damen 2: SGSB bleibt im letzten Spiel des Jahres in Buchen sieglos (22:12)


Veröffentlicht am von Tobias Naumann.

Für das letzte Spiel im Jahr 2017 musste die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal die weite Reise nach Buchen antreten. Die Voraussetzungen waren allerdings wie so oft in dieser Saison alles andere als positiv. Durch zahlreiche Verletzungen und Ausfälle waren lediglich sieben aktive Spielerinnen aus dem Stammkader der zweiten Damen spielfähig mit zum Auswärtsspiel gefahren. Glücklicherweise erklärten sich Anna, Laura und Lena aus der weiblichen A-Jugend bereit auszuhelfen und die Mannschaft tatkräftig zu unterstützen. Trotz diesen Schwierigkeiten wollte sich das motivierte Team der SGSB gut präsentieren und zwei Punkte gegen den direkten Tabellennachbarn im Kampf um die Abstiegsränge mitnehmen.

Beim Start in das Spiel war davon allerdings dann leider nicht mehr viel zu sehen. Zwar konnte die SGSB noch mit 0:1 in Führung gehen, doch dass sollte dann auch schon die letzte Führung des Tages werden. Bereits in der 11. Minute war man beim 7:3 mit vier Toren im Hintertreffen. Das Team hatte viel zu sehr mit dem Ball und der aggressiven und körperbetonten Buchener Abwehr zu kämpfen. Im Angriff biss man sich nahezu jeden Angriff die Zähne aus. Selbst nach einer Auszeit fand das Team einfach nicht richtig ins Spiel und musste den Gegner weiter ziehen lassen. Über ein 11:5 in der 25. Minute rettete man sich mit einem 13:7 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Pausenansprache stand vor allem der Angriff zur Diskussion. 13 Tore in einer Halbzeit zu bekommen war zwar nicht optimal, aber noch lange kein Problem. Nur sieben Tore zu schießen hingegen schon! Man wollte daher deutlich mehr Laufen, egal ob mit oder ohne Ball, und dadurch mehr klare Möglichkeiten erspielen. Alle Spielerinnen und der Trainer waren sich einig, dass hier und heute noch Nichts verloren war! Doch auch in Durchgang zwei blieb die zündende Idee aus. Angriff für Angriff spielte man den Ball von links nach rechts und zurück, ohne auch nur einen Meter nach vorn zu gewinnen. Kam man mal in Tornähe schreckte man jedoch immer wieder vor der doch sehr aggressiven Abwehr zurück. So dauerte es ganze 13 Minuten (!!!) bis zum ersten Tor in der zweiten Hälfte. Der Gastgeber aus Buchen konnte so in der 44. Minute bereits beim 19:8 das Spiel endgültig für sich entscheiden. Die SGSB konnte bis zum Schlusspfiff zwar noch einige schöne Situationen erspielen und immer wieder Einzelaktionen gewinnen, aber das rettete an diesem Tag leider auch nichts mehr. Zwar konnte man über weite Phasen des Spiels eine zufriedenstellende Abwehrleistung zeigen, und auch Torhüterin Nici konnte alle drei gegebenen 7-Meter entschärfen, aber mit nur 12 Toren in 60 Minuten kann man in dieser Liga einfach keine Spiele gewinnen! Letztlich entschied der TSV Buchen das Spiel deutlich mit 22:12 für sich und die SGSB reiste ohne Punkte nach Hause.

Die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal ist damit wieder auf dem vorletzten Tabellenplatz angelangt und steckt mitten im Abstiegskampf. Mit 4:14 Punkten wird die Luft langsam immer dünner. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft im neuen Jahr endgültig aufwacht und wieder rechtzeitig zu sich findet, um das große Ziel des Klassenerhalts zu schaffen. Zum Glück bleiben in der Rückrunde noch genug Spiele, um weiter daran zu arbeiten!

Es spielten: Nicole Wilhelm (Tor), Sidonie Wimmer (3), Anna Leidig, Julia Wedberg, Tamara Humburger, Jana Gahai (1), Sina Kübler, Isabel Wedberg (1), Laura Martucci (1/1) und Lena Fischer (6)

Auf der Bank: Benjamin Bernauer

Am Schiedsgericht: Katharina Selcho

Im Namen der gesamten Mannschaft und des Trainers möchten wir uns abschließend noch für die Unterstützung unserer Zuschauer im Jahr 2017 bedanken. Wir wünschen allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Handballjahr 2018! Wir hoffen euch auch im neuen Jahr wieder in den Halle zu sehen!