7 Spiele … 7. Sieg…Mit dem 18:31 gegen die JSG Neckar – Kocher sichern sich unsere Mädels der weiblichen D1 in der Bezirksliga mit 14:0 Punkten die „Herbstmeisterschaft“!!!


Veröffentlicht am von Nancy Kübler.

Am Samstag bestritt unsere weibliche D-Jugend ihr letztes Spiel im Jahr 2017. Trotz zwei verletzter Spielerinnen war die Vorgabe klar, wir wollten auch in diesem Jahr ungeschlagen bleiben und das „i – Tüpfelchen“ auf eine grandiose erste Saisonhälfte setzen.

Neckar-Kocher begann mit einer offensiven 3:3-Abwehr, wir wie immer mit unserer gefürchteten Pressdeckung. Die Gastgeber gingen schnell mit 1:0 in Führung und zeigten uns in den ersten Minuten, dass es hier kein Spaziergang für uns geben wird. Durch schöne Einzelleistungen brachten uns Lara und Maja mit 7:4 in Führung, die jedoch kurz darauf auf 7:7 ausgeglichen wurde. Wir legten noch eine Schippe drauf, die Außen Lena Siebert und Lea liefen immer wieder ein und brachten die Abwehrreihen der Gastgeber durcheinander. Unsere Kreisläufer Sarah und Lena Stahr wurden immer wieder gefährlich in Szene gesetzt und Marie Stahr im Tor brachte die JSG ein ums andere Mal zur Verzweiflung. Veliana Petkova, die vom Team Bezirksklasse den Sprung in die Bezirksliga geschafft hat, zeigte warum sie dabei war. Mit tollen Kreisanspielen glänzte Veliana bei ihrem Debüt und verwandelte 2 Siebenmeter für die SG eiskalt. An Mia Barth bissen sich sämtliche Angreiferinnen der JSG die Zähne aus – an ihr gab es heute kein Vorbeikommen! Genauso Ühmmühan Koc, die Entwicklung war bereits in den letzten Wochen im Training zu erkennen. Sichere Pässe, im Angriff stets gefährlich und in der Abwehr nicht zu überwinden. So konnte uns auch die Auszeit der JSG nicht stoppen. Wir erhöhten das Tempo, Bälle wurden abgefangen und sofort gingen unsere Außen zum Konter. Lea über rechts – Tor, Lena über links – Tor! So ging es bis zur Halbzeit. 18:9 für die SG, da kann man nicht meckern.

Im zweiten Durchgang rannte die SG weiter an. Neckar Kocher wurde nun etwas defensiver und machte die Räume enger. Trotzdem waren unsere tollen Pässe an den Kreis oder an unsere Einläufer nicht zu unterbinden. Leider brachte uns unsere Abschlussschwäche im zweiten Durchgang ein ums andere Mal um den verdienten Lohn, mindesten 10 klare Tormöglichkeiten wurden vergeben. Mit einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung holten wir trotzdem auch im siebten Saisonspiel beide Punkte und gewannen verdient mit 31:18.

Mädels, ein grandioses Handballjahr 2017 liegt hinter uns – ihr habt alles gewonnen was es zu gewinnen gibt. Bezirksmeister 2016/17, Turniersiege in Weinsberg, Oppenweiler, Backnang und Möglingen, Doppelsieg – Platz 1 und 2 beim Bezirksspielfest in Nordheim. Außerdem Vollgas bei jedem einzelnen Training. Macht weiter so, der ganze Verein ist stolz auf euch!

Es spielten:

Marie Stahr im Tor, Mia Barth, Lara Däuble (11), Lena Siebert (2), Maja Härle (9), Ümmühan Koc (2), Sarah Schmidinger (1), Lena Stahr (3), Veliana Petkova (2), Lea Thierer (1).

Trainer Marc Däuble