Freundschaftsturnier der weiblichen D-Jugend war ein voller Erfolg!


Veröffentlicht am von Nancy Kübler.

Am Sonntag hat unsere weibliche D-Jugend in Eigenregie ein „Turnierchen“ auf die Beine gestellt. Geladen waren die SG Weinstadt, die HABO und die Stuttgarter Kicker. Alles Mannschaften die ihre Bezirke dominieren, also Spannung war vorprogrammiert!! Gespielt wurden jeweils 2 x 12,5 Minuten, jeder gegen jeden.

Aber leider starteten unsere Mädels nicht so glorreich wie wir es von Ihnen gewöhnt sind. Gegen die SG Weinstadt gerieten wir früh in Rückstand und waren in diesem Spiel nicht mehr in der Lage dagegenzuhalten. Fehlende Konzentration, ein Schuss Nervosität und schlechte Körpersprache. So war gegen unsere Freunde der SG Weinstadt nichts zu holen – wir unterlagen verdient mit sage und schreibe 14:20. Das hatte gesessen! Aber vielleicht brauchten unsere Mädchen genauso ein Spiel! Nach nur 10 Minuten Pause und einer gehörigen „Kopfwäsche“ in der Kabine, zeigten unsere Jungpanther im zweiten Spiel ihr wahres Gesicht! Gegen die HABO waren alle von Anfang an bei der Sache und ließen nichts anbrennen. Die Mädels zeigten ihr ganzes Können. Tore nach „Kreuzen“ und „Sperre/Absetzen“ sieht man in einer D-Jugend nicht alle Tage, genial Lara und Lena – Hut ab! Am Ende stand ein verdienter 17:11-Erfolg auf der von unserem Wuschtel bedienten Anzeigentafel! Danke Dir, dass Du für uns deinen Sonntag geopfert hast!!

So, und jetzt kommen wir zum Highlight!! In den Spielen zuvor konnten wir uns bereits von der unglaublichen Truppe der Stuttgarter Kickers ein Bild machen – alles Mädles die richtig Handballspielen können – und alle einen Kopf größer als unsere. Wir hatten das Gefühl es geht gegen ein B-Jugend. Aber gut, wir hatten aus dem ersten Spiel gelernt. Es geht nur mit der richtigen Einstellung und Körpersprache. Sich anfeuern, sich pushen, dann haben wir eine Chance. Und was unsere SG-Girls zeigten war Handball der Extraklasse! Wir hatten gegen die 3:3-Deckung der Kickers genau das richtige Mittel – Starke Außenspieler. Zum Glück war da eine Marielene ausgeliehen, die gleich mal eine Duftmarke hinterlassen wollte. Kaum hatte unser Schiedsrichter angepfiffen fing das muntere Torewerfen von Rechtsaußen an. Nach 8 Minuten hatte Marielene bereits viermal eingenetzt und unsere SG war mit 5:3 in Führung. Die Kickers sind Rückstände eigentlich nicht gewohnt und antworteten mit wütenden Angriffen, die für uns aufgrund unserer körperlichen Unterlegenheit und der Klasse der Kickers kaum zu verteidigen waren. Doch was hier abging war unfassbar. Marie Stahr in unserem Tor schaute zwar unschuldig drein, brachte aber mit 3 sensationellen Paraden die Halle zum Kochen! Das begeisterte Publikum feuerte unseren Nachwuchs an und der wuchs über sich hinaus. Bis zur Halbzeit konnten die Kickers zwar ausgleichen, doch unser Team, geführt von einer genialen Torhüterin, drückte dem Spiel seinen Stempel drauf!

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, die roten stellten sich dem überragenden Gegner und hielten mit, auf allerhöchstem Niveau. Es gelang immer wieder durch geniales Zusammenspiel, oder tolle Einzelaktionen Tore zu erzielen. Zwar entschieden die Kickers das Spiel verdient mit 15:13 für sich, doch wir fühlten uns nach dieser Leistung als Gewinner!

Und wir sind auch Gewinner – und zwar alle vier Mannschaften! Den Zuschauern wurde D-Jungend-Handball vom Feinsten geboten. Diese Erfahrung, sich mit den Besten messen zu können, bringt alle ein Stück weiter.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle vier Teams für unglaublich guten und fairen Handball. Tolles Miteinander, das hoffentlich bald wiederholt werden kann.

Ein ganz großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer in der Küche, am Schiedsgericht, am Foto, an der Videokamera und natürlich an der Pfeife! Vielen Dank unser Schiedsrichtergespann Ferdi und Frank, die alle Spiele souverän leiteten! Und das größte Dankeschön geht an alle SG-Mädels, die aus einem gewöhnlichen Sonntag ein unvergessliches Erlebnis machten!

Es spielten:

Marie Stahr im Tor, Lena Siebert, Mia Barth, Ühmmühan Koc, Lara Däuble, Maja Härle, Joelina Kübler, Lea Thierer, Lena Stahr, Sarah Schmidinger und Marielene Reichhardt (hoffentlich nicht das letzte Mal J, vielen Dank für Dein Kommen!!!).

Trainer Marc Däuble und Elena Koch.