Herren 2: Saisonfinale in der Langhanshalle – alles oder nichts – Spiel um den Aufstieg war erfolgreich !!


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Es war angerichtet für die Herren 2 der SGSB, die Spieler, der Trainer und das Umfeld fieberten seit Tagen auf das alles entscheidende Spiel gegen den TSV Willsbach hin, um die gegen Anfang des Jahres in weite Ferne gerückte Chance – den Wiederaufstieg – doch noch aus eigener Kraft zu realisieren.
Der spielstarke Gegner aus Willsbach wollte zum Abschluss nochmal zeigen was sie drauf haben, die SGSB war auch gewarnt nachdem die Willsbacher letzte Woche nur ganz knapp dem Tabellenführer und Meister aus Obrigheim unterlegen waren.
Schon beim warm machen konnte man die Spannung regelrecht spüren und die Nervosität schlug langsam aber sicher in Fokussierung um, alle waren hoch konzentriert und das Spiel begann vor gut 150 Zuschauern samt der SG-Trommlerbrigade unter der Leitung von Schiedsrichter Hartmut Fritz vom TSV Hardthausen gleich mit einem offenen Schlagabtausch auf hohem Tempo.
Bis zur 6. Minute beim Stand von 4:4 konnten die Gäste 3 mal in Führung gehen aber die Jungspunde der SG ließen sich davon in keinster Weise beeindrucken und gaben 12 Minuten Vollgas um sich in der 18.Min. nach dem 13:7 eine kurze Verschnaufpause zu gönnen, die der Gegner mit einer veränderten Deckungsvariante bestens zu nutzen wusste und nur 5 Minuten später beim 13:10 den heimischen Trainer Markus Hönig zu einer Auszeit zwang.
Die zeigte sichtlich die gewünschte Wirkung und es folgten bärenstarke 6 Minuten bis zur Halbzeit in denen Hochgeschwindigkeitshandball vom feinsten geboten wurde bis beim Stand von 18:12 der sehr souverän leitende Schiri die Mannschaften in die Kabinen schickte.
Die 2.HZ begann mit einem wahren Feuerwerk und binnen 5 Minuten wurde erstmalig die höchste Führung zum 23:14 erreicht und allein schon an der Körpersprache unserer Jungs konnte man sehen, dass es hier und heute keinen Zweifel mehr über den späteren Sieger geben sollte. Der Toreabstand betrug nun immer 6-9 Tore und die Trommler und Zuschauer gaben ihr übriges dazu um hier nichts mehr anbrennen zu lassen. Über die Spielstände 24:15 (35.), 25:18 (40.), 28:21 (45.), 31:22 (50.), lief alles wie am Schnürchen und die ersten „Aufsteiger“ Rufe von der Tribüne waren zu hören. Die letzten 10 Minuten in der Bezirksklasse wurden eingeläutet und weiter ging es mit 34:25 (55.) und jetzt standen alle, wirklich alle Spieler, Betreuer, Trommler und Zuschauer applaudierten der jüngsten Bezirksklassemannschaft zum hochverdienten Sieg, der Vizemeisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga HN-Franken !!!
BEZIRKSLIGA – WIR SIND WIEDER ZURÜCK !!!!!
Die prima eingestellten Gäste aus Willsbach konnten zum Schluss hin verdientermaßen noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und beim Stand von 36:30 pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter diese letzte Partie ab und alles ging in den kollektiven Freudenjubel über.
Wenn man die extremen Schwankungen dieser jungen Truppe in der Hinrunde gesehen hat, die Verletztenmisere die zu kompensieren war und nun die starken Auftritte vor allem gegen die vorderen Mannschaften gesehen hat – dann gibt es nur eines zu sagen, Hut ab vor dieser Klasseleistung und enormen Entwicklung jedes einzelnen Spielers und der gesamten Mannschaft sowie dem ganzen Umfeld. Dieser Erfolg hat natürlich auch einen Namen und ist maßgeblich unserem Erfolgstrainer Markus Hönig zuzuschreiben welcher mit enormem Einsatz, Akribie und teilweise stoischer Ruhe (es gab auch Ausnahmen) dies alles erst ermöglicht hat. Er hat viele dieser jungen Talente, welche wir nun in allen unseren Herrenmannschaften integriert haben, über viele Jahre hinweg in diversen Jugendmannschaften mit geformt und den Weg welchen wir gemeinsam gehen wollten optimal umgesetzt – dafür ein riesiges Dankeschön, allen Respekt und Hochachtung für diese Leistung !! Ein besonderer Dank geht auch an Peter Ziegler, der bei fast allen Spielen den Platz am Schiedsgericht eingenommen und dies mehr als souverän getan hat, sowie an alle Eltern, Gönner und Sponsoren, Freunde, Spieler der A-Jugend und anderen Mannschaften die immer ausgeholfen haben wenn Not am Mann war – einfach an alle, die in irgendeiner Art und Weise an diesem überragenden Erfolg beteiligt waren.

Am Samstag waren am Sieg beteiligt:
Jan Oßmann & Robin Ziegler im Tor; Daniel Bosnjak, Felix Linder 2, Yannick Mistele, Yanis Heinz, Cedric Ziegler 9, Jonas Keller 5, Pascal Mühlegg 4, Nicolas Eschbach 3, Tobi Klisch 2, Deniz Dogan 1, Tim Voelkel 9, Tim Kübler 1 – auf der Bank: Trainer Markus Hönig , Betreuer Dennis Pulfer und Michael Krahl
Damit aber nicht genug – im Spiel zuvor sicherten sich die Herren 3 mit einem Heimsieg ebenfalls die Vizemeisterschaft eine Klasse tiefer und werden somit zusammen mit dem punktgleichen Meister aus Mosbach ebenfalls aufsteigen. Wem das noch nicht reicht – am Sonntag dann hatte unsere Herren4 noch die Chance, wiederum eine Klasse darunter in der Endrunde, mit einem Sieg auf den 2ten Platz vorzurücken und damit auch als Vizemeister aufzusteigen – auch das gelang.
Glückwunsch an alle 3 Männermannschaften die den Aufstieg geschafft haben und die Farben der SG Schozach-Bottwartal nächste Saison allesamt eine Klasse höher vertreten werden.