wJA: Weitere deutliche Niederlage in der Qualirunde


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Weibl. A-Jugend
SG Heuchelberg gegen SG Schozach-Bottwartal 40:16 (21:07)

Wie bereits vergangene Woche gab es auch in diesem Spiel eine deutliche Niederlage zu verzeichnen. Musste man doch auf Neele, Lea U. und Lisa F. verzichten und so trat eine recht junge Mannschaft gegen die SG Heuchelberg an. Zu Beginn machte man es dem Gastgeber recht schwer und stand in der Abwehr ganz gut. Im Angriff fand man jedoch sehr selten eine Lücke gegen die kompakte Abwehr und im Laufe der Zeit nutzten die Heuchelberger konsequent unsere Fehler aus und konnten Tor um Tor erzielen. Hin und wieder gelang uns durch schöne Spielaktionen oder auch durch Einzelleistungen das Ergebnis zu verschönern. Mit gesenkten Köpfen ging es mit einem 21:7 Halbzeitergebnis in die Kabine.
Das Trainerteam versuchte während der Halbzeitpause die Mannschaft aufzubauen, um ein bisschen Schadensbegrenzung zu erreichen. Die 2. Halbzeit verlief nicht anders; nach anfänglichen Bemühungen machte sich recht bald die konditionelle und körperliche Unterlegen bemerkbar. Der Gastgeber setzte uns so unter Druck und nützte auch in der 2. Spielhälfte unsere Abspielfehler aus. Immer wieder standen unsere Torfrauen bei Kontern auf verlorenem Posten. Nach einem Zusammenprall musste Giulia mit einer Knieverletzung ausscheiden, außerdem musste auch Ulrike mit einer Handverletzung passen.
Nach diesen beiden „Erfahrungsspielen“ geht es nun daran, aus den A- und B-Jugend-Spielerinnen eine Mannschaft zu formen, damit das Ziel „Bezirksliga“ für die kommende Hallenrunde erreicht wird.
Es spielten: Lea Titzmann, Guilia Eckstein (im Tor), Melissa Gailing (3), Penelope Herby, Emely Hoffmann (3/1), Chiara Keil (2), Ulrike Kümmerlen, Anna Leidig (3), Johanna Röckel (1), Inken Sussek (3), Jule Lauterwasser (1)
Trainerteam: Monika Kreh und Sabine Müller, am Schiedsgericht unterstütze uns Anna Müller.