wJC: Landesliga 2018/19 – ein großer Schritt ist getan!!!


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Am Samstag, den 09.06.2018 war unsere SG Gastgeber für die Hinspiele zur HVW-Qualifikation Sommer 2018. Am Start waren die Teams des TSV Bönnigheim, des TSB Ravensburg und der HBi Weilimdorf/Feuerbach und natürlich – unsere BAD Girls! Der Modus sieht es vor, dass alle Team zweimal an zwei Spieltagen gegeneinander antreten. Der Erstplatzierte startet im Winter in der Oberliga, die Zeiten und Dritten in der Landesliga und der Viertplatzierte in der Bezirksliga. Zielsetzung für unsere „Küken“ ist „Landesliga 2018/19“ – also nur EIN Team hinter uns lassen!
Und los ging es. Der Spieltag wurde eröffnet mit der Partie SGSB vs. TSV Bönnigheim. Wir kannten den TSV bereits von einem, vor einigen Wochen durchgeführten Trainingsspiel, das damals auf Augenhöhe knapp gewonnen werden konnte. Wir wussten – hier ist was drin für unsere junge Truppe. Der souveräne Schiedsrichter Stephan Leiser pfiff das Spiel an und unsere Mädels waren nicht mehr aufzuhalten! Unsere Wirbelwinde rannten und rannten und überforderte die Gäste total. Bereits nach 5 Minuten leuchtete ein 7:0 von der Anzeigentafel! Geschickt wurden Passwege zugestellt und Bälle herausgefangen, blitzschnell umgeschalten und Konterhandball aus dem Lehrbuch gezeigt. Unseren Zuschauern wurde toller Powerhandball bis zur letzten Minute geboten, Endstand nach 25 Minuten 24:7 für unsere SGSB!
Im zweiten Spiel wartete der TSB Ravensburg auf uns. In einem sehr fairen und ausgeglichenen Spiel hatten die Gäste hier die Nase vorne. Bis zur zehnten Minute sah es gut aus für die Roten, 7:5 waren wir vorne, doch dann wollte der Ball nicht mehr ins TSB-Tor. Den Gästen gelangen 6 Treffer in Folge zur 7:11-Führung. Doch wir gaben nicht auf, kämpften uns auf 11:12 heran, scheiterten dann wieder am tollen Torhüter der Gäste. Der TSB nutzte zwei Unaufmerksamkeiten in unserer Deckung und das Spiel war entschieden. Ravensburg gewann verdient mit 14:11 – wir kamen einfach nicht wie gewohnt in unser Spiel.
Im dritten Spiel gegen die HBI Weilimdorf/Feuerbach stand der Sieger bereits vor dem Anpfiff fest. HBI spielte mit dieser Truppe bereits vergangene Saison in der Oberliga und das bekamen wir natürlich zu spüren. Die Gäste gewannen ungefährdet mit 7:28, doch die Art und Weise, wie unsere Mädels gegen diesen Gegner 7 Tore herausgespielt haben war beachtlich. Gegen teilweise drei Jahre ältere Mädchen (oder Frauen…) gelang es immer wieder durch tolle Doppelpässe, Einlaufen oder „Give an Go“ – Aktionen wunderschöne Treffer zu erzielen! Eine beachtliche Leistung Mädels – super!!
Damit belegen wir nach der Hälfte der Spiele den dritten Platz in der Qualifikation und stehen somit auf einem „Landesligaplatz“! Nächste Woche geht es zu den Rückspielen zum Ausrichter HBI Weilimdorf/Feuerbach. Ein erneuter Sieg gegen den TSV Bönnigheim und wir sind sicher in der Landesliga, doch auch der TSB Ravensburg kann sich auf einen „Siegeshungrigen“ Gegner einstellen!

Das Trainerteam möchte sich an dieser Stelle bei allen fleißigen Helfern bedanken, die bei bestem Wetter den ganzen Tag mit uns in der Halle verbrachten. Vielen Dank an Stephan Gnann, der alle sechs Begegnungen am Schiedsgericht leitete. Vielen Dank an das tolle Eltern-Team für Aufbau, Abbau, Brötchenschmieren, Kaffeeausschenken usw. Und vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer die unsere Mädchen wieder toll unterstützt haben!
Es spielten:
Marie Stahr im Tor, Lara Däuble (15), Maja Härle (8), Mia Barth (1), Lena Siebert (6), Ühmmihahn Koc (2), Lea Thierer (2), Joelina Kübler (6), Lena Stahr (2), Sarah Schmidinger.
Trainer Marc Däuble und Elena Koch.