Weibliche A-Jugend scheitert in letzter Qualirunde zur BWOL

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Letzten Sonntag reiste die A-Jugend zum entscheidenden Spieltag nach Nellingen.
Gegner an diesem Tag war der Gastgeber aus Nellingen, Schorndorf und die TG Biberach.
Die ersten zwei Plätze berechtigten zur Teilnahme an der höchsten Spielklasse

Mit 3:3 Punkten aus 3 Spielen belegte die Mannschaft der SG den undankbaren 3.Platz

Der erste Gegner an diesem Tag waren die Gastgeber aus Nellingen.
Ohne Ihren älteren Jahrgang angetreten, erwies sich Nellingen als erwartet spielstarker Gegner. Doch die Mannschaft war von der ersten Minute sehr konzentriert und hatte das Spiel über weite Strecken im Griff. Erst 2 Minuten vor Schluss konnte Nellingen zum ersten Mal den Ausgleich erzielen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 12 :12.
Zu diesem Zeitpunkt war niemandem bewusst dass dies der einzige Punktverlust der Gastgeber an diesem Tag bleiben sollte.

Im zweiten Spiel traf die A-Jugend auf die Mannschaft aus Biberach.
Nachdem der Start ein wenig verschlafen wurde lag die SG nach 4 Minuten mit 1 zu 3 im Rückstand. Danach gab es aber keinen Zweifel wer dieses Spiel gewinnen würde.
Unsere Mannschaft konnte Ihr gewohntes Spiel aufziehen und zog bis zur Halbzeit auf
8 zu 4 davon. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Der Sieg war nie in Gefahr.
Endstand der Partie 14 zu 9 für die SG und somit war klar der Sieger aus dem letzten Spiel zieht in die BWOL ein.

Nur mit einer Pause von 15 Minuten musste die SG ihr letztes entscheidendes Spiel antreten. Gegner dieser Partie war ausgerechnet unser Angstgegner aus Schorndorf.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Schorndorf wahrlich Ihre Probleme um in das Turnier zu finden, doch wenn es gegen die SG geht drehen vor allem die Damen Padutsch und Berger mächtig auf.
Das Spiel verlief bis zum Stand von 3 zu 3 in der 8 Minute ausgeglichen. Selbst beim Halbzeitstand von 5 zu 7 für Schorndorf war noch nichts verloren.
Während der Halbzeitpause zeichneten sich die nächsten 15 Minuten schon ab.
Völlig kraftlos und ohne Teamgeist verloren Mannschaft und Trainer Ihren Faden.
Am Ende ergab sich die SG und Schorndorf zog mit einem 7 zu 18 in die BWOL ein.

Trotzdem überwiegt bei uns Trainern vor allem die Freude über den Einzug in die Württembergliga. Bis auf die letzten 15 Minuten spielten alle im Team eine hervorragende Qualirunde die so schwer war wie noch nie. Hervorzuheben sind sicherlich die Erfolge gegen Großbottwar und Balingen sowie die knappen Spiele gegen Bietigheim und Nellingen. Sehr viele etablierte Mannschaften scheiterten in diesem Jahr am neuen Qualimodus.

Bis zum 8. Juli ist erstmal Erholung angesagt bevor die Mannschaft in die 10-wöchige Vorbereitung zur WL einsteigt.

DANK an alle die uns nach Nellingen begleitet haben und uns in den letzten Wochen unterstützt haben.

Wir hoffen auf ähnliche Unterstützung während der Runde um unsere internen Ziele zu erreichen

In Nellingen spielten :
Hanna Kümmerlen und Viola Köngeter im Tor
Sabrina Kalmbach, Katrin Kraft, Steffi Wolf, Lisa Kümmerlen, Lena Frank, Mara Bubeck, Franziska Kraft, Nina Büche, Anina Tudisco, Sophie Ocker und Katrin Genth.