Die heiße Phase beginnt zum zweiten Mal…

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Wer dachte, dass die Spieler der deutschen Jugendnationalmannschaft nach dem Kräfte zerrenden Trainingslager in Beilstein die Füße hochlegen würden, der täuscht sich gewaltig. Nahezu alle Spieler hatten nicht einmal 24 Std. Erholung. Entweder direkt von Beilstein aus, oder am Freitagabend bzw. Samstagmorgen fuhren die meisten in die Trainingslager ihrer Vereinsmannschaften. An Erholung war nur wenig zu denken. Lediglich die Tage vor der Abreise zur EM in Montenegro dienten zur Erholung und zur mentalen Vorbereitung auf das Ereignis des Jahres.

Ab dem 12. August geht es dann los, schon das Auftaktmatch gegen den Gastgeber Montenegro wird zeigen was die Vorbereitung gebracht hat. Die ganze SG Bottwartal drückt „den Jungs“ die Daumen. Leider werden diese Spiele nicht im TV übertragen, aber durch den guten Draht zu Christian Schwarzer und Heiko Karrer werden wir SGler bestens informiert sein.

Zumindest einen Teil unseres Versprechens werden wir einhalten. Leider ist es aus terminlichen Gründen nicht möglich persönlich vor Ort zu sein, aber die Maultaschen werden nach dem Finale in Montenegro serviert. Eingemacht in Wurstdosen werden die schwäbischen Leckereien zum Hotel transportiert. Von Kartoffelsalat und Vanillepudding nehmen wir auf Grund der Hitze etwas Abstand.

Mit der EM und dem (hoffentlich) gewonnenen Titel, der dann auch zu einem ganz, ganz, ganz kleinen Teil der SG gehört, endet für uns das Abenteuer DHB Lehrgang. Nach Rücksprache mit Heiko Karrer und Blacky Christian Schwarzer haben wir sehr gute Chancen auch den WM-Vorbereitungslehrgang für das Turnier in Argentinien im kommenden Jahr durchführen zu dürfen. Unsere Planungen haben schon begonnen…

Da eine solche Veranstaltung nicht alleine zu bewältigen ist, möchte ich mich ganz herzlichen bei meinen Helfern aus der SG bedanken – es waren soviel Helfer, dass ich mich nicht getraue alle namentlich zu erwähnen, denn die Chance ist groß einen zu vergessen. Ein ganz besonderer Dank gilt den beiden Beilsteiner Schulen, die das ganze durch Schulsportverzicht erst möglich gemacht haben. Herzlichen Dank Herr Gleitsmann und Frau Hilker für Ihr Entgegenkommen. Ebenso möchtet sich die SG Bottwartal bei der Stadt Beilstein und beim Hausmeister Herrn Gretzki bedanken, nicht nur für die Hallennutzung sondern auch für den Empfang auf dem Weinbergfest. Ebenfalls ein Dankeschön geht an die Abteilungen des TGV für die Bereitschaft auf Trainingszeiten zu Gunsten der Nationalmannschaft zu verzichten.

Ohne die Unterstützung von Industrie und Handel wäre ein solches Vorhaben nicht umsetzbar. Sei es bei der Bereitstellung von Autos, von Geschirr, von guten Konditionen beim Einkauf, von einem Autoanhänger oder vielem mehr – nur durch die Unterstützung der nachstehenden Betriebe war dieser Event möglich: Gas- und Wasserinstallation Herold; Heilbronn, Metzgerei Layer; Heilbronn, Gaststätte Lamm; Beilstein, Sapros; Ilsfeld, Keltersbäck; Beilstein, Ratstube Ilias; Beilstein, EDEKA C+C; Heilbronn, Metzgerei Rode; Beilstein, Haus der Kinderkirche; Beilstein, Gasthaus Feigion; Gronau, Holzbau Schäfer; Oberstenfeld, Ahrndt; Großbottwar, Getränke Röhrich; Beilstein, Maba Tours; Lauffen, Küferei Bartholomäi; Gronau und noch vielen mehr.

Alle nochmals ein ganz herzliches DANKESCHÖN

P.S. Jungs wir drücken euch die Daumen….