Nachricht vom Gesamtverein TGV Beilstein

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Jugendhandballnationalmannschaft im Trainingslager – Werbung für Beilstein

Als im letzten Jahr ein Trainingslager des Regionalligisten DJK Rimpar u. a. durch Kontakte unseres Mitglieds Uli Zeeh zu dessen Trainer Heiko Karrer, der gleichzeitig als DHB-Trainer tätig ist, in Beilstein reibungslos und mit bleibenden positiven Eindrücken für die Teilnehmer abgewickelt werden konnte, war noch nicht abzusehen, dass sich einmal eine Deutsche Jugendnationalmannschaft in unserer Stadt auf eine Europameisterschaft vorbereiten würde.

Die Verantwortlichen unserer Handballabteilung haben auch nach dem Trainingslager den Kontakt aufrechterhalten und damit die Möglichkeit eröffnet, dass der Vorbereitungslehrgang für die Europameisterschaft vom 12. bis 22. August 2010 in Montenegro in Beilstein stattfinden konnte. Ein tolles Länderspiel gegen die Slowakei in der ausverkauften Langhanshalle und das Testspiel gegen unsere 1. Mannschaft waren zweifellos die Höhepunkte dieses Trainingslagers und eine Werbung für den Handballsport im Bottwartal.

Dass es unseren künftigen Nationalspielern und dem Betreuerstab in Beilstein sehr gut gefallen hat, zeigte sich bei dem sehr emotionalen Abschied am vergangenen Freitag und in der Tatsache, dass auf Wunsch der Mannschaft, eine kleine Beilsteiner Delegation Maultaschen und Kartoffelsalat aus Beilstein als „Doping“ zur Europameisterschaft nach Montenegro mitnehmen werden.

Dass dieses Trainingslager so hervorragend abgewickelt werden konnte, ist vielen Helfern und Unterstützern zu verdanken. Neben der Stadt haben insbesondere die Schulen sehr viel Verständnis gezeigt, auf das unsere Gesamtjugendleiterin nachfolgend noch kurz eingehen wird. Aus Sicht des TGV ist es ganz besonders positiv zu vermerken, dass die anderen Abteilungen selbstverständlich auf ihre Übungseinheiten verzichtet haben. Wieder ein Beweis für den tollen Zusammenhalt in unserem Verein.

Während Verein, Schulen und Stadt den Rahmen gestellt haben, wurde die eigentliche Arbeit von dem Team um Andreas Gramsch und Andreas Stütz geleistet, die mit einem immens hohen Stundenaufwand vor und vor allem während des Trainingslagers die logistischen Voraussetzungen für diesen Erfolg geleistet haben und die vor allem durch ständige Präsenz (Urlaub) den persönlichen Kontakt gepflegt haben. Dieses Team war für die Jungnationalspieler der wesentliche „Wohlfühlfaktor“; Andreas Gramsch sogar so etwas wie die gute Seele der Mannschaft.

Der TGV bedankt sich bei den Verantwortlichen der Handballabteilung für dieses Engagement und für diese tolle Werbung für den Handballsport und unseren Verein. Ein besonderer Dank ist unseren Handballer sicherlich die Tatsache, dass mit ziemlicher Sicherheit der Vorbereitungslehrgang auf die Weltmeisterschaft in Argentinien im nächsten Jahr in Beilstein stattfinden wird.

Paul Stadel
1. Vorsitzender