Damen 2 Pokal: SG Bottwartal 2 – TV Tamm (4:6) 18:10

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am letzten Wochenende begann nun auch die Saison für die 2.te Damenmannschaft der SG Bottwartal in der ersten Runde des Bezirkspokals. Dabei traf man auf den TV Tamm, der in der Punkterunde in der gleichen Liga spielt. Mit gemischten Gefühlen ging die Mannschaft gegen diesen unbekannten Gegner ins Spiel. Dementsprechend nervös begann die Mannschaft. Mit teilweise schlechten Pässen ermöglichte man Tamm immer wieder Tempogegenstöße. Dennoch konnte sich in der Anfangsphase keine der beiden Mannschaften absetzen. Die Gäste erzielten das erste Tor der Partie. Beim Stande von 2:2 erspielte sich die SG zwar einige Torchancen, scheiterte aber immer wieder an der Gästetorhüterin. In dieser Phase nutzte Tamm seine Konterchancen und zog auf 2:5 davon. Da die Abwehrarbeit der SG Bottwartal mit der gesamten Formation sehr gut war und auch Torhüterin Patrizia Porta einen guten Tag erwischte, entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine sehr torarme Partie. Beim Stande von 4:6 für die Gäste wurden dann schließlich die Seiten gewechselt.

Nach Wiederbeginn bekam A-Jugend Torhüterin Viola Köngeter eine Chance zum ersten Einsatz in einer Aktiven Mannschaft. Tamm ließ sich aber zunächst nicht beeindrucken und erhöhte auf 6:9. Bei diesem Stand ging auf einmal ein Ruck durch die Mannschaft der SG.

Die Paßgenauigkeit wurde schließlich von Minute zu Minute besser. Tina Steiner konnte nun ihre Mitspieleinnen immer besser in Szene setzen. Beim 9:9 war erstmals der Ausglich hergestellt. Danach gelang den Gästen beim 9:10 letztmals der Führungstreffer. In dieser Phase traf Melanie Binder am besten für die Gastgeber und Mara Bubeck fasste sich nun auch ein Herz und konnte wichtige Tore beisteuern. Die Gäste ließen nun auch konditionell etwas nach. Mit einer sehr guten Torhüterin Viola Köngeter und einer starken Abwehrleistung seitens der SG Bottwartal gelang dem TV Tamm in den letzten 14 Minuten kein einziges Tor mehr und die Gastgeber erhöhten Tor um Tor zum 18:10 Endstand.

Für die SG waren im Einsatz: Patrizia Porta (TW), Viola Köngeter (TW),Tina Steiner (2), Steffi Greiner (1), Melanie Binder (7/1), Miriam Herrmann, Manuela Dammann, Ramona Dammann (4/3), Inge Mössner, Inken Barz (1), Sophie Ocker, Mara Bubeck (3).