Trainingsspiele Damen1

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Marbach-Rielingshausen – SG Damen 1 14:13 (Spielzeit 3x20Min)

Die Begegnung gegen den letzt jährigen Aufsteiger der Bezirksliga in die Landesliga
Marbach-Rielingshausen brachte die ein ums andere Abstimmungs-Problemchen ans Licht.
Im Abwehrbereich taten sich die Damen in den ersten Spielminuten noch etwas schwer, wuchsen dann jedoch langsam zu einer Einheit zusammen.
Die Grundabläufe sind in den Köpfen der Spielerinnen angekommen, jedoch an der Feinabstimmung fehlte es noch komplett.
Von Beginn an zeigte sich, dass die SG Damen noch immer viel zu lieb im Abwehrbereich sind.
Wir gehen unseren Gegenspieler nicht mit der letzten Entschlossenheit an, lassen ihn durch ein zu halbherziges Abwehrverhalten immer wieder den Ball weiter spielen und bringen uns durch dieses lasche Abwehrverhalten immer wieder selbst in Not.
Auch im Angriff fehlte es noch an der nötigen Abstimmung.
Das Team spielt zwar gewohnt sicher den Ball durch, brachte sich jedoch selbst um den verdienten Torerfolg da man es nicht schaffte in die Bereichen zu gehen wo es beginnt weh zu tut, um sich somit vollends durch zusetzen.

Flein I & II – SG Damen 1 25:25 (Spielzeit 3x20Min)

Ein zweite Trainingsspiel machte man gegen die Damen aus Flein.
Eigentlich machte man ein Spiel gegen die zweite Mannschaft (Bezirksklasse) aus.
Durfte aber da Flein im Block wechselte auch gegen einen Teil der Landesligamannschaft spielen.
Vom ersten Drittel einmal abgesehen (7:8 Tore) präsentierte sich das SG Team in den beiden folgenden Drittel wesentlich agiler und kämpferischer.
Im zweiten Drittel gegen die erste Mannschaft geriet man zwar mit 10:17 Toren ins Hintertreffen konnten sich aber noch auf ein 16:19 heran werfen.
Somit konnte man sich dann in dem so genanten gemischten Drittel Flein I und II noch bis zum Spielende auf ein Salomonisches 25:25 Tore einigen.
Auch hier standen die Abwehr sowie das Tempogegenstoßverhalten im Vordergrund.
Gegenüber dem Spiel in Marbach stand man hier nun in der 4:2 Abwehr Variante deutlich besser.
Das Tempogegenstoßspiel zeigte sich ebenfalls von einer besseren Seite.

Fazit:
Diese beiden Vergleiche zeigten deutlich das wir in punkto Abwehraggressivität , Biss und Durchsetzungsvermögen im Angriff noch einiges zulegen müssen und können!!.

Andreas Bauer