Wissenschaftliches Projekt der PH Weingarten zu Wirkungsanalysen in den Sportspielen bei der SG Bottwartal angelaufen

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Seit Juli 2010 findet bei der SG Bottwartal ein Fördertraining für Spielerinnen und Spieler der E- bis C-Jugend statt, das geleitet wird von der Sportwissenschaftlerin Marielle Bohm, ehemalige Nationalspielerin und Bundesligaspielerin beim VFL Sindelfingen.

Im Rahmen des Fördertrainings wird durch Marielle Bohm und einem Team von Prof. Dr. Stefan König, PH Weingarten, ein wissenschaftliches Projekt durchgeführt. Auftraggeber des Projekts ist der Handballverband Württemberg, der hier mit der SG Bottwartal kooperiert.

Ziel der Längsschnittuntersuchung ist, zu überprüfen, wie athletische, technische und taktische Fertigkeiten und Fähigkeiten mittels gezielter Trainingsmaßnahmen verbessert werden können. Hierbei sollen zu den verschiedenen Bereichen 10-15 min. Trainingsmodule für den Vereins- und Schulsport entwickelt und getestet werden.

Die Ergebnisse dieser Wirkungsanalysen lerngebundener Trainingsprozesse werden dann den Vereinen und Schulen zugänglich gemacht und fließen in die Fortschreibung der bestehenden Rahmentrainingspläne der SG Bottwartal ein.

Am Dienstag, dem 21. September fiel mit einem „Pre-Test“ zu koordinativen Fähigkeiten der Startschuss für dieses auf 3 Jahre angelegte Projekt.