Damen 1: GSV Hemmingen – SG Bottwartal    (10:12)  22:26

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Gegen die Damen des GSV Hemmingen tat sich das Damen-Team wie erwartet schwer. Wie bereits üblich startete man sehr schlecht in die Partie und man konnte sich erst beim Stand von 7:6 Toren erstmalig in Führung bringen.

Bis zur Halbzeitpause gelang es den Bottwartälerinnen sich immer wieder mit ein oder zwei Toren abzusetzen. Dies wurde jedoch stets von den Gastgeberinnen im Gegenzug gekonnt gekontert.
Dennoch konnte man mit einem zwei Tore Vorsprung in die Halbzeitpause gehen.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild.
Die SG legte vor und die Damen aus Hemmingen hielten dagegen.
Keiner der beiden Mannschaften war nun gewillt sich hier die Butter von Brot nehmen zu lassen. So bot sich den zahlreichen und lautstark unterstützenden Hemminger Zuschauern ein spannendes Spiel.
Auf Seiten der SG wurde nun der sprichwörtliche Beton in der Abwehr angerührt.
Noch vorne wurde konsequenter gespielt, so dass man sich beim Stand 18:22 Toren erstmalig mit vier Toren absetzen konnte.
Noch einmal gelang es den Gastgeberinnen den Rückstand zu verkürzen. Dann zogen aber die Damen in den letzten Minuten noch einmal das Tempo an und konnten sich am Ende verdient mit 22:26 Toren durchsetzen.

Torfolge: 4:1; 5:3; 7:8; 9:9; 10;12; 13:14; 15:18; 18:22; 20:22; 21:24; 22:26.

Es spielten:
TW K. Vogel, TW H. Kümmerlen,
H. Salles 2 , K. Stöckel 1, A. Binder 1, P. Fritz 2, J. Könninger 5/3, N. Ahrndt 3;
F. Waldenberger 1, K. Pöschel 4, R. Weller 6, L. Könninger 1.