wB-Jugend: Unerwarteter hart erkämpfter 11:14 Sieg bei der HG Kleinbottwar/Steinheim

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Nach einer 4-wöchigen Spielpause ging es endlich wieder für unsere Mädels der wB-Jugend weiter. Alle freuten sich wieder zu spielen und wollten Ihre gute Form aus dem Spiel gegen Tamm wieder-holen.
Leider konnte die Mannschaft nicht an die letzte gezeigte Leistung anknüpfen und tat sich in der ersten Halbzeit sehr schwer gegen die gut stehende 6:0-Abwehr der Gastgeberinnen. Aber auch in der Abwehr war man immer einen Schritt zu spät am Gegenspieler und lud somit den Gegner zum Tore werfen ein. Es war auch dann nicht verwunderlich, dass man beim Stand von 6:7 für die HG Kleinbottwar/Steinheim in die Pause ging.
Nach der Halbzeitpause sah man dann schon eine positiv veränderte Mannschaft der SG Bottwartal und konnte durch gutes Stoßen und schöne Spielzügen die Abwehr der Gastgeber immer wieder erfolgreich knacken. Zudem stand man auch in der eigenen Abwehr besser und machte die Räume geschickt zu und zwang den Gegner zu Fehlern. Am Ende setzte man sich nach harter Arbeit mit 11:14 gegen die HG Kleinbottwar/Steinheim durch.
In diesem Spiel spielte die Mannschaft weit unter ihren Möglichkeiten, doch dennoch muss man die Spielerinnen loben, dass sie trotz der sehr schlechten Schiedsrichterleistung (auf beiden Seiten) immer ruhig geblieben sind und sich auf ihr Spiel konzentrierten.
Ein weiteres Danke Schön auch an die vielen mitgereisten Fans unserer Mädels, die wieder mal uns klasse unterstützen.
Es spielten: Annalena Keller (TW); Karina Klambach (5/1); Lisa Ahrndt; Laura Häberle; Theresa Möhle; Jasmin Schwarz; Selina Lebherz (4); Julia Gahai; Anja Schweiher; Lea Stiegler (2); Laura Titze (2); Mareike Schump (1)