Männer 3: Bezirkspokal – Achtelfinale

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

TV Möglingen 1 – SG Bottwartal 3 (14:17) 24:31

Durch diesen deutlichen Pokalsieg beim 2 Spielklassen höher angesiedelten Bezirksligisten TV Möglingen erreichten die Handballer um Trainer Frank Ridiger erneut das Viertelfinale der Bezirkspokalrunde. Nach einem 0:1 Rückstand spielte unsere Mannschaft hervorragend auf – sie ließ den Ball laufen, spielte kluge Pässe und nutzte ihre Chancen rigoros aus. So führte man über die Zwischenstände 6:1, 11:5 nach ca. 20 Minuten mit 14:7 Toren. Die Gastgeber waren zu diesem Zeitpunkt die klar unterlegene Mannschaft. Doch wie es so oft passiert: Plötzlich riss der Faden, Angriffe wurden überhastet abgeschlossen – dazu noch unnötige Ballverluste führten dazu, dass die Gastgeber bis zum Seitenwechsel bis auch 3 Tore verkürzen konnten. Nach dem Wiederanpfiff plätscherte das Spiel zunächst dahin. Beide Teams passten sich in der Fehlerquote an, sodass sich keine Mannschaft Vorteile erkämpften konnte. Dies führte dazu, dass der Vorsprung der SG zwischenzeitlich bis auf 2 Tore zusammenschrumpfte – 21:23. Doch die SG Bottwartal 3 besann sich wieder auf ihren Stärken, stand sicherer in der Abwehr und legte in der Schlussphase nochmals zu. Am Ende sprang ein deutlicher und verdienter Erfolg heraus. Zu erwähnen sei noch, dass den Gastgebern bei 3 Versuchen kein Strafwurf erfolgreich verwertet werden konnte – im Gegensatz dazu brachte Dominik Helber alle seine 6 Würfe sicher im Möglinger Kasten unter. Beim Pokalsieg in Möglingen kamen zum Einsatz: Oliver Mutter und Heiko Brosi im Tor — Dominik Helber (8/6), Alexander Schwarz (5), Michael Hirsch (5), Alexander Winter, Jochen Dietz (3), Benjamin Koch (2), Michael Theiss (2), Stefan Hermann (1), Tobias Endres (4), Christian Oettinger (1).