wA-Jugend: Spitzenspiel gegen Korb dank hervorragender Abwehrarbeit gewonnen!!

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Die weibliche A-Jugend der SG Bottwartal hat am Sonntag vor heimischer Kulisse im Spiel um Platz eins gegen den Tabellenzweiten SC Korb einen wichtigen Sieg errungen und sich somit ein Spiel vor Jahresende bereits die Herbstmeisterschaft gesichert !

Schon beim Warmlaufen merkte man den Spielerinnen die Wichtigkeit des Spiels an. Konzentriert ging man auch in der Vorphase des Spiels zu Werke und pushte sich immer wieder gegenseitig hoch. Die Gäste aus Korb hatten bis zu diesem Spiel lediglich eine Niederlage aufzuweisen, eben jene aus dem Hinspiel gegen die SG Bottwartal.
Ein schneller 0:2 Rückstand wurde beim 3:3 erstmals ausgeglichen. Trotz allem konnten die Trainer Jörg Bauer und Michael Stettner mit der Leistung ihrer Spielerinnen im Angriff nicht zufrieden sein. Zu viele technische Fehler und zu wenig Druck auf die gegnerische Abwehr veranlassten die Mannschaftsverantwortlichen beim Stande von 3:5 für die Gäste zu einer Auszeit, die jedoch Früchte tragen sollte. Nach einem 4:0 Lauf war man beim 7:5 erstmals mit zwei Toren in Front. Diese Führung hatte bis zur Halbzeit Bestand und so wurden beim 10:8 die Seiten gewechselt.

Parallel zur ersten Hälfte kamen die Gäste auch in der zweiten Halbzeit wieder besser ins Spiel. Die Bottwartälerinnen verstanden es im Angriff zu wenig den Platz, der sich Ihnen durch die offensiv vorgezogene Abwehrspielerin bot, auszunutzen und Korb konnte beim 12:12 erstmals wieder ausgleichen. Nun ging, wie so oft in dieser Spielzeit, ein Ruck durch die Mannschaft, was die zahlreichen Zuschauer wieder einmal vor allem in der Abwehr bestaunen konnten. Gestützt auf eine an diesem Tag gut aufgelegte Hanna Kümmerlen  konnte das sonst so gute Angriffsspiel der Gäste fast vollständig unterbunden werden. Vor allem Lisa Kümmerlen, die gegen die gefährlichste Korber Rückraumspielerin zu decken hatte, machte ebenfalls in diesem Spiel in der Abwehr einen mehr als guten Job. Beim 17:13 ging die SG erstmals in diesem Spiel mit vier Toren in Front und gab diese Führung bis zum Ende auch nicht mehr ab. Lediglich zwei Tore wurden aus Gastgebersicht in den letzten 15 Minuten noch zugelassen was schlussendlich den Sieg bedeutete, auch wenn der Angriff an diesem Tag nicht überzeugt hat.

Die weibliche A-Jugend der SG Bottwartal steht momentan mit 14:0 Punkten aus sieben Spielen am Platz an der Sonne in der Württembergliga, Staffel 1. Wie bereits erwähnt ist der inoffizielle Titel der Herbstmeisterschaft eingefahren. Es gilt jetzt, sich nicht auf den Glückwünschen von allen Seiten auszuruhen, sondern auch diese Woche im Training voll durchzuziehen um im Spiel gegen den Tabellenletzten am Samstag um 18:00 Uhr in Waiblingen diesen Trend fortsetzen und bestätigen zu können.

Glückwunsch nochmals von den beiden Trainern an die Mannschaft. Gebt noch eine Woche Vollgas in diesem Jahr und einer feuchtfröhlichen Weihnachtsfeier steht nichts mehr im Wege.

Für die SG Bottwartal waren im Einsatz:

Hanna Kümmerlen und Viola Köngeter im Tor
Lena Frank (1), Lisa Kümmerlen (2), Stefanie Wolf (4/2), Sophie Ocker, Katrin Kraft (1), Sabrina Kalmbach (7/1), Kathrin Gent, Annina Tudicso, Nina Büche und Franziska Kraft (2)