Damen 2: HSG Marbach/Rielingshausen 2 – SGB 17:20 (8:9)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Gleich beim ersten Angriff gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Dadurch ließ sich die SG Bottwartal aber nicht aus der Ruhe  bringen. Mit zwei Toren in Folge übernahmen die Gäste erstmalig die Führung. Marbach/Rielingshausen glich dann nochmals zum 2:2 aus. Im weiteren Verlauf zeigten die Gäste aus dem Bottwartal zunächst die reifere Spielweise und setzten sich auf 2:5 ab. Die Gastgeber deckten nun auf den Außenpositionen sehr offensiv. Dadurch verlagerte sich das Spiel der Gäste auf die Mitte und die Räume wurden ziemlich eng. Die Heimmannschaft nutzte dies und glich beim 6:6 wieder aus. In den folgenden Minuten hielt nun Ramona Dammann die Gäste im Spiel. Entweder gelangen ihr Würfe aus dem Rückraum oder konnte sie Kreisläuferin Steffi Greiner in Szene setzen. So konnte die SG immer wieder ein Tor vorlegen und lag auch in der Halbzeitpause beim 8:9 mit einem Tor vorn.

In der zweiten Halbzeit wollte die Heimmannschaft die Gäste mit einer noch offensiveren Abwehr überraschen. Doch nun zeigten Melanie Binder und Tina Steiner ihre Stärken im Eins gegen Eins. Die Bottwartälerinnen erzielten 4 Tore in Folge und führten nun mit 8:13. Dieser Abstand hatte ungefähr bis Mitte der zweiten Halbzeit Bestand. Der Spielstand war zu diesem Zeitpunkt 12:17 für die SG. Danach wurde das Spiel der Gäste zu statisch. Immer wieder verzettelte sich die Mannschaft mit riskanten Kreisanspielen und lud die Gastgeber zu Kontern ein, die dann auch prompt auf 15:17 verkürzen konnten. Aber die Gastmannschaft hatte zum einen eine sehr gute Torhüterin Patrizia Porta in ihren Reihen und zum zweiten besann sie sich wieder auf ihre Stärken. Gemeinsam stemmte sie sich gegen den vermeintlichen Ausgleich und erhöhte bis wenige Sekunden vor Schluss auf 16:20. Das letzte Tor erzielte die Heimmannschaft zum 17:20 Endstand. Somit ist der Negativtrend der letzten Spiele  hoffentlich gestoppt.

Es spielten: Patrizia Porta (TW), Tina Steiner (5), Steffi Greiner (2), Melanie Binder (6), Miriam Herrmann, Manuela Dammann, Ramona Dammann (7/3), Inge Mössner, Yvonne Wolf, Claudia Rust.