Damen 2: SG Bottwartal 2 – SG Weissach (9:3) 15:7

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Bei diesem Spiel musste die SG auf ihre etatmäßige Torhüterin Patrizia Porta und auf Inge Mössner aus gesundheitlichen Gründen verzichten. Claudia Rust vertrat Patrizia Porta aber hervorragend. So ging die Mannschaft hoch konzentriert ins Spiel und eroberte ein ums andere Mal den Ball in der Abwehr und nutzte dies zu einer schnellen 4:0 Führung. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Bei den Angriffsaktionen der Heimmannschaft fehlte im weiteren Verlauf die Durchschlagskraft.Weissach konnte, obwohl sie auf 5:2 verkürzten, davon aber auch nicht richtig profitieren. Nach ca. 20 Minuten wurde die Konzentration der Gastgeber besser. Mit einem kleinen Zwischenspurt zog die SG auf 9:2 davon. Wenige Sekunden vor der Halbzeitsirene gelang den Gästen der Treffer zum 9:3 Halbzeitstand.
Der Verlauf der zweiten Halbzeit verlief ähnlich der ersten. Zunächst erhöhte die SG Bottwartal auf 11:3. In den folgenden Minuten passierte auf beiden Seiten relativ wenig. Und umso mehr es gegen Ende ging fielen dann auch auf beiden Seiten wieder Tore. Wobei diese im Wechsel auf beiden Seiten fielen. So war beim 13:5 der Abstand immer noch derselbe. Danach erzielten die Gäste das 13:6 und im darauf folgendem Angriff das 14:6 für die SG. Nachdem Weissach beim 14:7 abermals auf 7 Tore verkürzen konnte gelang den Gastgebern der letzte Treffer des Spiels zum 15:7 Endstand.
Es spielten: Claudia Rust (TW), Tina Steiner (3), Steffi Greiner (1), Melanie Binder (4), Miriam Herrmann, Manuela Dammann (5/1), Kathrin Slowik, Yvonne Wolf, Sophie Ocker.