Herren 1: TV Altenstadt – SGB 27:27 (13:8)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Die Herren 1 bezwingen den Sonntagsfluch und holen einen wichtigen Punkt in Altenstadt.

Nach zwei deutlichen Niederlagen in den letzten beiden Spielen gegen Frisch auf Göppingen 2 und den TSV Weinsberg ging die Reise unserer Herren 1 am vergangenen Sonntag nach Geislingen an der Steige. Im Spiel gegen die bekannt heimstarken Altenstädter musste unbedingt gepunktet werden um den leichten negativ Trend der letzten Wochen zu beenden.

Zu Beginn der Partie dominierten die Abwehrreihen und Torhüter das geschehen. Der TVA mit einer sehr offensiven 3:2:1 und die SG mit einer 6:0 Deckung. Erst nach 7 gespielten Minuten gelang es der Heimmannschaft mit 1:0 in Führung zu gehen. Bis zum Spielstand von 5:5 nach 15 Minuten legte Altenstadt nun immer ein Tor vor und die SG glich im Gegenzug aus.
Nun benötigte Rückraum Shooter Manuel Feitz vom TVA eine kleine Auszeit, welche die SG nutzen konnte um auf 8:5 nach 20 Minuten wegzuziehen. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft verlor die SG völlig den Faden. Schlechte Abschlüsse gegen den in dieser Phase stark aufspielenden Torwart Daniel Schäfer und unkonzentrierte Abwehraktionen auf Seiten der Gäste brachten dem TVA eine 8:0 Serie zum Halbzeitstand von 13:8.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber das Spiel fest in ihrer Hand. Bis zum 20:15 nach 43 Minuten fand die SG kein Mittel gegen die weiterhin stark aufspielenden Altenstädter. Eine Zwei Minuten Strafe gegen Markus Schade vom TVA brachte die SG zurück ins Spiel. Mit vier Toren in Folge wurde der Anschluss wieder hergestellt.

Mit einem 7m zum If you have affordable health insurance plans in either of those ways, you are not affected. 25:25 glich Florian Vieler mit einem seiner 10 Tore aus und läutete die heisse Endphase der Partie ein. In teilweise doppelter Unterzahl vergab die SG zum einen Chancen selbst in Führung zu gehen und musste auf der anderen Seite noch zwei Tore hinnehmen. Beim Spieltstand von 27:26 und noch 31 Sekunden auf der Uhr nahm Trainer Ralf Selcho eine Auszeit und stellte die Mannschaft auf die entscheidenden Sekunden ein.

Einen schönen Spielzug über Krunoslav Jelinic verwandelte Florian Koch sieben Sekunden vor dem Ende zum umjubelten Ausgleich. Doch vorbei war die Partie hier noch nicht, denn der Trainer des TVA hatte schon seine grüne Karte gezückt und direkt auf den Tisch der Zeitnehmer geworfen. Klar war, dass in den verbleibenden Sekunden ein schneller Abschluß folgen würde. Über Manuel Feitz kam der Ball zu Christian Dittmann, dem mit 8 Toren treffsichersten Schützen der Gastgeber. Dieser vergab, bekam jedoch noch einen Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit von rechts Aussen zugesprochen. Den gut um den Abwehrblock herumgezogenen Wurf konnte der heute sehr stark aufspielende Daniel Neumann (allein zwei gehaltene 7m) im Tor der SG parieren.

Somit war der Punktgewinn in Altenstadt amtlich und die Spieler feierten gemeinsam mit den mitgereisten Fans. Florian Vieler meinte nach dem Spiel „Ich hab mich noch nie so über einen gewonnen Punkt gefreut wie heute!“.

Bei aller Freude muss jedoch am kommenden Samstag im Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Schwaikheim nachgelegt werden, da weiterhin nur magere Zwei Punkte zwischen der SG und dem Relegationsplatz liegen.

Für die SG spielten:
Daniel Neumann, Fabian Goldfuß, Floran Vieler (10/5), Michael Stettner (1), Tobias Deuring (2), Edgar Gneiding (3), Stefan Kandziora, Thorsten Brock (2), Florian Koch (5), Simon Weiberle, Krunoslav Jelinic (1), Michael Henninger, Michael Frank (3), Markus Käfer, Bernhard Rode