wC-Jugend: SV Kornwestheim – SGB 21:20 (9:10)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Weibliche C1-Jugend der SG Bottwartal muss Sekunden vor Schluss noch den Siegtreffer des SV Salamander Kornwestheim hinnehmen

Nach 50 spannenden und umkämpften Spielminuten mussten in der Bezirksliga die C1-Mädchen der SG Bottwartal Sekunden vor Spielende noch den 21 Treffer der Kornwestheimerinnen hinnehmen und unterlagen sehr unglücklich mit 21:20.

Die ersten 25 Spielminuten sahen in der Sporthalle Ost in Kornwestheim eine souverän auftretende Mannschaft der SG Bottwartal, die sich auch vom lautstarken Anhang der Heimmannschaft nicht beeindrucken ließ. In Angriff und Abwehr hatten die Bottwartalerinnen das Spiel im Griff und führten ständig mit ein bis drei Toren. Die Kornwestheimer Abwehr konnte sich vor allem am Kreis oft nur regelwidrig behelfen, was über die gesamte Spielzeit zu Recht insgesamt 14 Strafwürfe gegen die Heimmannschaft nach sich zog, von denen am Ende sieben zu Torerfolgen führten. Einziges Manko war, dass es nicht gelang den Vorsprung weiter auszubauen und Kornwestheim kurz vor dem Pausenpfiff auch noch der 9:10 Anschlusstreffer gelang.
In den zweiten 25 Minuten zunächst das gleiche Bild. Die SG Mädchen legten ein Tor vor, Kornwestheim zog nach. Nach einer Zeitstrafe gegen die SG Bottwartal gelang es dann allerdings den Salamanderstädterinnen ihrerseits einen 2-Tore-Vorsprung zum 13:11 in der 35. Minute vorzulegen. Eine Auszeit brachte die Gäste dann zurück in die Erfolgsspur, so dass sie selbst wieder mit 13:15 in Führung gehen konnten. Aber Kornwestheim ließ nicht locker und glich seinerseits zum 15:15 aus. Beim Stand von 18:18 dann die Schlüsselszene in der Endphase dieses spannenden Spiels: Nachdem die SG Mädchen eine 2-Minuten-Strafe hinnehmen mussten, verletzte sich auch noch die bis dahin erfolgreichste Werferin der Bottwartalerinnen und musste minutenlang mit einer blutenden Lippe behandelt werden. Kornwestheim nutzte dies und konnte eine Minute vor Schluss mit 20:19 in Führung gehen. Trotz erneuter Unterzahl seitens der SGB gelang den Gästen nach einer schönen Einzelaktion 15 Sekunden vor Schluss der 20:20-Ausgleichstreffer, dem allerdings der SVK in den völlig unübersichtlichen Schlusssekunden fast mit dem Schlusspfiff noch den überaus glücklichen Siegtreffer folgen ließ.
So hatten die Zuschauer am Ende ein gutes und spannendes Handballspiel gesehen, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Die Bottwartalerinnen hakten das Spiel aber rasch ab, ließen bei einer bekannten Fast-Food-Kette den Tag gemeinsam ausklingen und blicken wieder nach vorne, dem nächsten Spiel entgegen am kommenden Sonntag, den 13.02. um 13.30 Uhr in der heimischen Sporthalle in Gronau gegen die SG Ludwigsburg-Eglosheim.

Für die weibliche C-Jugend der SG Bottwartal waren im Einsatz:
Jiska Sussek (TW), Jana Gahai, Elisabeth Schweizer, Ilka Sussek, Kathrin Banisz, Theresa Vogel, Sophie Eschbach, Azra Toplutepe, Johanna Nägele