wA-Jugend: SGB – JSG Böbl./Sind. 30:13 (17:9)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Souveräner Heimsieg im letzten Spiel der Württembergligasaison 2010/11

Letztes Wochenende gastierte der Bundesliganachwuchs des VFL Sindelfingen in der Mehrzweckhalle in Gronau.

In den ersten 15 Minuten der Partie boten beide Mannschaften eine durchschnittliche Leistung. Die Spielerinnen taten nur das Notwendigste und kamen fast ausschließlich durch Einzelaktionen zum Torerfolg. Erst beim Stand von 9 zu 8 schaltete unsere Mannschaft einen Gang nach oben und zog innerhalb der letzten 10 Minuten auf 17 zu 9 davon.

Ausschlaggebend hierfür war das konsequente Umschalten von Abwehr auf Angriff und die somit resultierenden einfachen Tore.

Die ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten unseren Gästen. Schnell konnte unser Vorsprung auf 4 Tore verkürzt werden, bevor das Team der SG wieder aufwachte.

Danach allerdings konnte die JSG aus Sindelfingen das Tempo nicht mehr mithalten.
Nur 3 Gegentore bei 13 geschossen Toren zeigt die Überlegenheit in der zweiten Halbzeit. Alle Spielerinnen, inklusive uns Trainer, genossen die letzten 10 Minuten der Spielsaison 2010/2011. Der Endstand von 30 zu 13 fiel hoch aus, war aber dennoch verdient.

Somit beendet die A-Jugend der SG Bottwartal die Württembergligasaison 2010/2011 auf einem hervorragenden 2. Platz. Unser ausgesprochenes Ziel vor der Saison wurde erreicht und für Platz 1 fehlte nur die Konstanz. Alle Gegner konnten von unserem Team geschlagen werden.

Wir möchten uns auch auf diesem Weg bei unserer Mannschaft für die letzte Saison bedanken. DANKE FÜR ALLES!

Ein besonderer Dank gilt den Spielerinnen die Michi und mich über die letzten 3 Saisons begleitet haben. 3 x Württembergliga und etliche Turniererfolge sprechen Bände.

IHR SEID DIE BESTEN!!!

Viele Spielerinnen werden der SG treu bleiben und gehen dort im Aktiven bzw. im Jugendbereich den nächsten Schritt. Der Weg ist noch nicht zu Ende….

Es spielten:

Hanna Kümmerlen (1/1) und Viola Köngeter ( im Tor ), Katrin Kraft (3), Lisa Kümmerlen (2), Steffi Wolf (3/1) Sabrina Kalmbach (11/2), Franziska Kraft (3), Sophie Ocker (2),  Lena Frank (3), Kathrin Genth, Nina Büche, Annina Tudisco und Carina Kalmbach (2).

Weitere Spielerinnen leider nicht im Einsatz: Mara Bubeck und Mareike Schump

jfdghjhthit45