wC-Jugend: Endrunde der Bezirksklasse in Oßweil

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am letzten Wochenende nahm die 2. Mannschaft der weiblichen C – Jugend an der Endrunde der Bezirksklasse in Oßweil teil.

Beim ersten Spiel traf die Mannschaft auf den TV Aldingen.

TV Aldingen – SG Bottwartal (5:7) 13:11

Die SG stand zu Beginn des Spiels bombensicher in der Abwehr. Der Gegner aus Aldingen hatte zu Beginn des Spiels keinerlei Torchancen.
Dadurch konnte sich die Mannschaft auf 0:3 absetzen. Bei diesem 3 Tore Abstand blieb es auch zunächst. Kurz vor der Halbzeitpause verkürzte
dann Aldingen noch auf 5:7.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Tor für die Mannschaft aus dem Bottwartal zum 5:8. Danach wurde die Mannschaft aus unerklärlichen Gründen
immer passiver in der Abwehr. Dazu kamen in der Folgezeit noch einige Abspielfehler im Angriff dazu, so dass Aldingen zu Kontern kam. Der Gegner
nutzte dies und ging seinerseits mit 11:8 in Führung. Die SG mobilisierte noch mal alle Kräfte und erzielte beim 12:11 nochmals den Anschluss und ließ
nichts unversucht. Aber dieser Einsatz wurde leider nicht mehr belohnt. Kurz vor Schluss gelang Aldingen der 13:11 Endstand.
Im zweiten Spiel traf die SG auf den Lokalrivalen aus Großbottwar.

SG Bottwartal 2 – TV Großbottwar 2 (4:2) 8:5

Auch bei diesem Spiel kam die SG hervorragend ins Spiel und legte schnell ein 2:0 vor. Diesen Abstand hielt die Spielgemeinschaft aus Beilstein und Gronau
über die gesamte erste Halbzeit. Beim Zwischenstand von 4:2 wurden die Seiten gewechselt.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit dieses Spiels hatte die Mannschaft eine kleine Schwächephase und kassierte promt den 4:4 Ausgleich. Aber anders als
beim ersten Spiel fand die Mannschaft wieder relativ schnell in die Spur zurück und holte beim 6:4 die 2 Tore Führung zurück. Wenige Sekunden vor dem
Spielende beim Stand von 7:5 gab es noch einen 7m Strafwurf für die SG der sicher zum 8:5 Endstand verwandelt wurde.
Nun musste die Mannschaft auf das Ergebnis von Großbottwar gegen Aldingen warten um zu wissen um welchen Platz man Spielen würde. Bei einem Sieg von
Großbottwar mit 1-3 Toren wäre sogar noch das Endspiel möglich gewesen. Doch beim Stand von 14:14 vergab Großbottwar nach abgelaufener Spielzeit einen 7m
Strafwurf. Dadurch spielte die SG gegen Bietigheim/Metterzimmern um den dritten Platz.
SG Bottwartal 2 – SG BBM Bietigheim (6:2) 12:7
Auch im Spiel um Platz 3 war die Mannschaft aus dem Bottwartal von Anfang an hellwach und legte ein 3:0 vor. Nachdem Bietigheim das 3:1 erzielt hatte setzte
sich die SG weiter auf 5:1 ab. So hatte dieser Abstand beim 6:2 auch zur Halbzeit Bestand.
Im zweiten Abschnitt blieb man weiter Herr auf dem Parkett und erhöhte weiter bis zum 9:3. Nach einer kleinen Unkonzentriertheit verkürzte Bietigheim auf 9:5.
Die SG erhöhte in der Folgezeit aber wieder auf 11:5. Damit war die Entscheidung praktisch gefallen. Bis zum Endstand von 12:7 passierte nichts mehr Entscheidendes
mehr. Somit fand dieser lange Tag doch noch ein versöhnliches Ende und man feierte einen guten 3. Platz.
Es spielten: Denise Bauer (TW), Julia Menner, Viviane Kremer, Viola Kremer, Johanna Hägele, Aline Rampmaier, Leona Licina, Hanna Strauch, Azra Toplutebe,
Lena Niederdorfer, Rebecca Wahl, Lara Knödler.

jfdghjhthit45