wD-Jugend: Letzter Spieltag der Saison 2010/2011

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Weibliche D-Jugend der SG Bottwartal auch am letzten Spieltag der Bezirkliga mit Sieg und Niederlage

Am letzten Spieltag in Aldingen konnte die weibliche D-Jugend der SG Bottwartal wieder einmal einen Sieg und eine Niederlage verbuchen. Damit erreichte die Mannschaft am Ende einer langen Bezirksligarunde einen erfreulichen vierten Platz.
Im ersten Spiel gegen den SV Kornwestheim gab es die erwartete 7:21 Niederlage. Im zweiten Spiel des Tages gegen die Heimmannschaft des TV Aldingen rannten die Mädel aus dem Bottwartal lange Zeit einem 2 bis 3-Tore-Rückstand hinterher. Erst gegen Ende des Spiels konnte der 12:13 Anschlusstreffer erzielt werden.
Als dann bei diesem Spielstand die SG Mädchen auch noch den Angriff des TV Aldingen abfangen konnten und selbst in Ballbesitz kamen, überschlugen sich die Ereignisse: Das Trainerteam der SG Bottwartal legte die grüne Karten für eine Auszeit auf den Zeitnehmertisch, die jugendlichen Zeitnehmer versäumten dies den Schiedsrichtern zu signalisieren, das Spiel lief weiter, die SG erzielte ein Tor, die Schiedsrichter pfiffen das Tor und Aldingen ging zum Angriff über, da es in der D-Jugend nach einem Tor kein Anspiel gibt. Jetzt erst wachte der Zeitnehmertisch auf und signalisierte die Auszeit, was die Schiedsrichter im weiteren Verlauf veranlasste, das regulär erzielte Tor wieder zurückzunehmen. Nach Ablauf der Auszeit war dann allerdings wieder die SG in Ballbesitz, um den durch die Spielunterbrechung abgebrochenen Angriff fortzusetzen, was erfolgreich mit einem weiteren Tor zum 13:13 gelang. Nachdem dann kurz vor Schluss den Bottwartalerinnen auch noch der 14. Treffer gelang und der TV Aldingen bis zum Schlusspfiff ohne Torerfolg blieb, leuchtete ein 14:13 Sieg für die SG Bottwartal von der Anzeigetafel.
Auch Zeitnehmer und Schiedsrichter hatten diesen Endstand notiert. Allerdings strichen die Schiedsrichter nach Intervention der Aldinger Trainerin dann das 14. Tor der Bottwartaler Mädchen wieder aus dem Spielberichtsbogen. Verständlich nun die Erregung auf Seiten des SG Bottwartal und seines Anhangs, denen in einem Spiel zwei reguläre Tore im Nachhinein aberkannt wurden.
Nun gilt es allerdings nach vorne zu blicken, denn ab der nächsten Woche kommen die Mädchen des Jahrgangs 1998 in die C-Jugend, um sich dort auf die Qualifikationsrunde vorzubereiten. Die Mädchen des Jahrgangs 1999 verbleiben in der D-Jugend und stellen in der kommenden Sommerrunde zusammen mit den von der E-Jugend aufrückenden Mädchen zwei Mannschaften.
Trainer und Spielerinnen der weiblichen D-Jugend möchten sich am Ende der Bezirksligarunde bei allen Eltern und Fans bedanken, die sie im Laufe des Spieljahres durch Fahrdienste, beim Thekendienst während der Heimspieltage und durch Anfeuerung an den Spieltagen unterstützt haben.

Für die weibliche D-Jugend der SG Bottwartal waren im Einsatz:
Jiska Sussek (TW), Luka Sotzny (TW und Spielerin) Viola Kremer, Azra Toplutepe, Gesine Biehler, Svenja Gahai, Anette Merkle, Romy Pfitzer, Sarah Schiller, Elisabeth Mergenthaler, Ulrike Kümmerlen, Neele Spuhn, Laura Marucci, Lena Hermann