Die Handball-Weltmeister von morgen kommen ins Bottwartal!

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

strong>Zum Ende der Pfingstferien gastieren wieder die Handball-Weltmeister von morgen in Beilstein und Gronau um sich vom 19. Juni bis 23. Juni 2011 auf die im August anstehende Weltmeisterschaft in Argentinien vorzubereiten.

Unter der Leitung der ehemaligen Nationalspieler Christan „Blacky“ Schwarzer und Heiko Karrer bereiten sich Weltmeister von morgen auf die bevorstehende WM vor. Für viele Kaderspieler und Betreuer ist die SG Bottwartal und somit die Orte Beilstein und Gronau zum wiederholten Male für einige Tage die zweite Heimat. Schon beim ersten Trainingslager im vergangenen Jahr mit den Vergleichsspielen gegen die Slowakische Nationalmannschaft wurden die DHB Schützlinge bestens von der SG versorgt. „Auch in diesem Jahr wird die SG den DHB Tross wieder versorgen. In ehrenamtlicher Arbeit werden die Betreuer und Spieler verpflegt, transportiert, umsorgt und auch ein wenig behütet. Vier Mitglieder nehmen extra für diesen Event eine Wiche Urlaub“, so der 2. Vorstand Andreas Gramsch.

Unterstützer und Sponsoren gesucht. Da der ganze Lehrgang einiges an Kosten aufwirft sind Sponsoren oder Förderer gerne willkommen. „Die Unterstützung kann vielschichtig sein, wir sind für alles offen. Interessenten dürfen sich gerne melden“ räumt Andreas Gramsch ein und ergänzt „eine E-Mail an vorstand@sg-bottwartal.de reicht aus“. Was wird benötigt? „ Es sind unterschiedliche Dinge die bereitgestellt werden müssen. Angefangen von zwei Kleinbusse, über Waschmittel bis hin zu einer Waschmaschine und natürlich Lebensmittel“, so Vorstand Gramsch. Selbstverständlich kann das ganze imagefördernd vermarktet werden.

Da die Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes von 24. Juni bis 26. Juni 2011 an einem Ländervergleich in Zürich teilnimmt, wird es in diesem Jahr keine offiziellen Testspiele geben. Ein kleiner sportlicher Vergleich gegen die Württembergliga Mannschaft der SG wird es als Abschluss des Trainingslagers aber dennoch geben.

Insgesamt stehen über 10 Spieler aus Baden-Württemberg im erweiterten Kader der Juniorennationalmannschaft. Ganz besonders im Mittelpunkt stehen mit Sicherheit Jan Forstbauer aus Schmieden und Patrick Zieker aus Kleinbottwar, die als Lokalmatadoren bezeichnet werden dürfen. Gespannt darf man sein, welche weiteren Spieler aus Baden-Württemberg den Sprung in den Kader für das Trainingslager schaffen.

Untergebracht wird der DHB Tross im Gästehaus Feigion in Gronau. Schon im vergangenen Jahr war Timor Feigion für einige Tage der Herbergsvater für seine „Jungs“, wie er väterlich die angehenden Spitzenhandballer nennt. Neben einem Besuch im Mineralfreibad, der im vergangenen Jahr auf Grund des schlechten Wetters ausfallen musste, freuen sich die DHBler ebenso wie auf einen Besuch im Freizeitpark Tripsdrill mit anschließendem Mittagessen bei den Weingärtnern Cleebronn-Güglingen.

Wie ernst die SGler ihren zweiten DHB Auftrag nehmen, zeigt sich an vielen Kleinigkeiten. So haben sich die Helfer des letzten Jahres sofort bereit erklärt Urlaub einzureichen um die Gäste ausreichend zu bewirten. Zahlreiche SG Trainer werden ebenfalls an den öffentliche Trainingseinheiten teilnehmen und so ihr Fachwissen zu vertiefen. Ebenso haben sich ohne große Nachfrage auch drei Fahrer gefunden, die mit dem DHB Tross dann nach Zürich fahren und dort den Fahrdienst beim Vorbereitungsturnier übernehmen.

Eines liegt dem Welthandballer Christian Schwarzer ganz arg am Herzen, „die Spieler und auch wir Betreuer, würden uns über zahlreiche Besucher bei unseren Trainingseinheiten freuen.“ Die exakten Termine sind auf der Homepage der SG Bottwartal unter www.sg-bottwartal.de aufgeführt

jfdghjhthit45