„Viel Abwechslung bei Quizrunden, Buttenlauf und Sport Beim Bezirksjugendspielfest wird auf mehr als nur das sportliche Abschneiden Wert gelegt.

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Von Andreas Hennings Marbacher Zeitung und SG Bottwartal

Die Vorfreude der jungen Handballsportler aus der Region auf das vergangene Wochenende wird riesig gewesen sein. Inmitten der ruhigen Sommerpause, in welcher der Hallensport Handball oft zu kurz kommt, standen für die Nachwuchssportler zwei erlebnisreiche Tage auf dem Programm.

Denn beim alljährlich stattfindenden Bezirksjugendspielfest gibt es für die Kids weit mehr als nur Handballspiele zu bestreiten. So auch diesmal in Beilstein: „Den Verbänden ist es generell wichtig, dass die Kinder nicht nur eine handballspezifische, sondern eine allgemeine Ausbildung erhalten“, erklärte Andreas Gramsch, zweiter Vorsitzender der SG Bottwartal. Im Verlauf der beiden Turniertage ist das nicht zu übersehen: Quizrunden, Kreativ-Wettbewerbe, eine Andacht, zwei Live-Konzerte und selbst ein Sängerwettstreit waren im Zeitplan der Veranstaltung fest verankert. „Die Abwechslung macht diese zwei Tage so besonders und für die Kinder spannend. Trotz des straffen zeitplanes bleibt immer wieder auch zeit zum Toben. So kann es durchaus sein, dass die Betreuer am Sonntagmorgen gegen 05:30 Uhr von kickenden Handballern auf dem Sportplatz geweckt werden“, beschrieb Andreas Gramsch, der dem sechsköpfigen Organisationsteam vorsteht den besonderen Flair eines Spielfestes. Aber nicht nur die Trainerinnen und Trainer passen auf die Kinder auf – viele Eltern sind als Betreuer gleich in Beilstein geblieben und genießen zwei Tage mit Ihren Kids.

Rund 480 Handballer aus der D- und E-Jugend sowie ihre Betreuer waren aus dem Bezirksgebiet Enz-Murr gekommen, um dieses Angebot wahrzunehmen. Sie übernachteten in Zelten auf dem Sportgelände rund um die Beilsteiner Langhanshalle. Ihre Stimmung wurde auch durch den anhaltenden Regen am zweiten Veranstaltungstag nicht getrübt. „Zum Glück haben wir den Großteil der sportlichen Wettbewerbe schon am Samstag abgeschlossen und alle Helfer standen parat als der Umzug in die Hallen anstand“, sagte Gramsch in Hinblick auf das wechselhafte Wetter. So fand der sportliche Teil, der unter anderem aus Geschicklichkeitsübungen, Ballweitwurf, Weitsprung, 50 Meter Lauf und Ballweitwurf bestand, bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen statt. Das nebenbei laufende Handballturnier wurde da fast zur Nebensache. „Die Mannschaften mussten sich in allen Disziplinen beweisen. Die Mannschaft, die als Gesamtsieger heimgehen möchte, muss in allen Bereichen eine gute oder sehr gute Leistung gelingen. Neu war die Bewertung der Kreativwettbewerbe“, erklärte Gramsch. Die Sieger der Kreativ-Wettbewerbe und die TOP Leichtathleten dürfen bei der Veranstaltung Handballbundesliga unterm Langhans am 18. August 2011 entweder mit dem Damenmannschaften des TV Pflugfelden und TV Möglingen oder mit den Bundesligisten Füchse Berlin und dem TV Bittenfeld in die Halle einlaufen. Die Gesamtsieger freuen sich auf einen Ausflug in den Erlebnispark Tripsdrill. Preise, bei denen das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb eines Vereins weiter gefördert werden soll. Als Geschenk vom Handballbezirk erhielt jeder Teilnehmer eine Tasse für den morgendlichen Kakao oder Kaffee.

„Normalerweise haben die männlichen und weiblichen Jugenden eines Vereins nicht oft miteinander zu tun. Das ist beim Bezirksspielfest anders“, freute sich Gramsch, der sich gerne auch an die Bezirksspielfeste in seiner Jugendzeit erinnert. Als positiv bewertete Andreas Gramsch die Hilfsbereitschaft der vielen Eltern. „Wir fahren insgesamt rund 200 Schichten. Der Zuspruch war sehr groß, wir hatten mehr Helferanfragen als letztlich benötigt wurden“, erklärte der Beilsteiner erfreut.“ Ebenso war die Unterstützung der TGV Abteilungen sowie der Stadt Beilstein wieder enorm groß und vielseitig. „Ohne die vielen hilfsbereiten Hände, wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich“, so die sichtlich erschöpften sechs Hauptorganisatoren. Aber alle sind sich schon einig, wenn sich im kommenden Jahr keiner für die Durchführung meldet, stehen wir wieder parat und unterstützen den Handballbezirk.

Quelle Marbacher Zeitung Andreas Hennings
Quelle SG Bottwartal