Damen 1 : GSV Hemmingen – SG Bottwartal    12:26

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Mit dem fünften Sieg in Folge setzt sich die Erste Damenmannschaft der SG im oberen Drittel fest und geht ungeschlagen in eine kleine Spielpause.

Im Spiel beim Tabellenletzten aus Hemmingen waren bis auf die verletzte Elizabeth Fein und die schulisch/beruflich abwesende Nina Ahrndt alle Spielerinnen an Board.

Leider sahen die Zuschauer, die den Weg nach Hemmingen fanden, kein ansprechendes Spiel.
Vor allem in den ersten zehn Minuten taten sich beide Mannschaften sehr schwer. Etliche Fehlwürfe und technische Fehler prägten das Spiel. Beim Stand von 1 zu 1 in der zehnten Minuten, zog  Trainer Jörg Bauer die grüne Karte, um die Mannschaft neu einzustellen. Eine Abwehrumstellung brachte kurzzeitigen Erfolg. Erst beim Stand von 4 zu 5 in der 20. Minute konnte das Team der SG sich endlich absetzen. Zwar konnte die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt Ihre Normalform abrufen, trotzdem wechselte man mit einer 6 zu 12 Führung die Seiten.
Die zweiten 30 Minuten sind schnell erzählt. Der dritte Auswärtssieg war nie gefährdet. Stück für Stück vergrößerte sich der Vorsprung bis zum Endstand von 12 zu 26. Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Torhüterin Katharina Vogel. Hoffen wir auf schnelle Genesung.

Nächstes Wochenende hat das Team der SG spielfrei bevor es dann zum Spitzenspiel in der Bezirksliga kommt. Am 20. November ist die Erste Damenmannschaft zu Gast beim Tabellenführer Möglingen 2. Um auch dort erfolgreich zu sein wird eine Leistungssteigung benötigt. Ein Vorbericht erscheint nächste Woche auf der Homepage und im Mitteilungsblatt.

In Hemmingen spielten: Katharina Vogel ( im Tor ) , Sophie Ocker, Lena Frank (1), Ramona Weller (1), Katrin Kraft (1), Lisa Kümmerlen (3), Juliane Siegele (2), Stefanie Wolf (3/1), Sabrina Kalmbach (6/3), Julia Könninger (4) und Dorothee Döffinger (5)