Damen 1:  TV Möglingen 2 – SG Bottwartal 28 :25

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Die Erste Damenmannschaft hat Ihre erste Saisonniederlage einstecken müssen. Ausgerechnet im Spitzenspiel beim Tabellenführer aus Möglingen konnte die Mannschaft zu kaum einem Zeitpunkt Ihre Normalform erreichen.
Das Team der SG ging motiviert und konzentriert ins Spiel. Allgemein waren die ersten 20 Minuten vielversprechend. Die schnelle Führung der Heimmannschaft konnte gleich ausgeglichen werden und gar ein 2 Tore Vorsprung erspielt werden. Eine gut stehende Abwehr machte es den Gastgebern nicht einfach. Doch leider schaffte es die Mannschaft nicht sich abzusetzen. Viele technische Fehler und Unkonzentriertheit hielten Möglingen im Spiel. So kam es, das in der 22 Minute der Ausgleichstreffer fiel und zu allem Überfluss die Möglingerinnen einen zwei Tore Vorsprung bis zur Halbzeit erspielten. Halbzeitstand 11 zu 9.
Die ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit waren wiederum ausgeglichen, bevor beim Stand von 13 zu 12 ein kompletter Bruch ins Spiel der SG Mannschaft kam. Weitere etliche technische Fehler und Fehlwürfe ermöglichten dem Tabellenführer den Vorsprung auszubauen. Vor allem Helena Georgoudis traf zu diesem Zeitpunkt nach Belieben. In der Abwehr brachte eine Umstellung auf eine offensivere Deckungsvariante keinen Erfolg. Durch die Individuelle Klasse der Gastgeber bekam das Team aus dem Bottwartal zu einfache Gegentreffer. Im Angriff war zu wenig Bewegung im Rückraum und die Aussenspieler konnten nicht eingebunden werden. Beim Stand von 26 zu 18 in der 45 Minute schien das Spiel entschieden. Das junge Team gab jedoch nie auf und kämpfte sich nochmal 5 Minuten vor Schluss auf 3 Tore ran, mehr war an diesem Tag aber nicht möglich. Der Sieg für Möglingen war verdient. Endstand 28 zu 25.
Jetzt gilt es den Kopf nicht hängen zu lassen. Bereits nächstes Wochenende kann die Damenmannschaft der SG wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Am Sonntag ist die Mannschaft aus Wiernsheim zu Gast in der Langhanshalle Beilstein.
Es spielten: Katharina Vogel ( im Tor ), Sophie Ocker, Elizabeth Fein (2), Ramona Weller (2), Katrin Kraft, Lisa Kümmerlen (1), Juliane Siegele, Stefanie Wolf (6/5), Sabrina Kalmbach (10/2), Julia Könninger (1), Dorothee Döffinger (3) und Lena Frank.