wC-Jugend: SG Bottwartal 2 – HG Steinheim/Kleinbottwar    (10:6)        16:14

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Die zweite Mannschaft der SG Bottwartal erwischte einen guten Start und lag nach einigen Minuten mit 3:0 vorne. Erst danach gelang Steinheim/Kleinbottwar der erste Treffer zum 3:1. Im weiteren Spielverlauf blieb es immer bei einem 2 oder 3 Tore Vorsprung. Immer wenn die Chancen um weiter davon ziehen zu können da waren, wurde im Angriff zu überhastet abgeschlossen. Dennoch hielt sich der Abstand relativ konstant. Und kurz vor der Halbzeitpause gelang beim 10:6 erstmals eine 4 Tore Führung. Bei eben diesem Stand wurden dann die Seiten gewechselt.
Beim Wiederbeginn war die Mannschaft aus dem oberen Bottwartal nicht richtig wach. Schon nach wenigen Sekunden gelang Steinheim/Kleinbottwar das 10:7. Und 2 Minuten später stand es nur noch 10:8. Danach erhöhte die SG nochmals auf 11:8. Kurz darauf fiel das 11:9. Darauf erhöhten die Mädels der SG Bottwartal abermals auf 12:9. In der Folgezeit wurden die einseitigen Regelauslegungen der Schiedsrichterin immer gravierender. Dadurch konzentrierte sich die Mannschaft immer weniger auf das Spiel. Steinheim/Kleinbottwar nutzte dies und erzielte beim 12:12 erstmals den Ausgleich. Nach einem Team Timeout begann die Mannschaft zu kämpfen und es entwickelte sich ein wahrer Krimi. Die Spielerinnen aus dem oberen Bottwartal legten bis zum 14:14 jedesmal ein Tor vor. In dieser Phase konnte vor allem Lea Weik ihre Treffsicherheit in die Waagschale werfen. Die HG glich aber immer wieder postwendend aus. Beim Stande von 15:14 hielt Torhüterin Jiska Sussek einen freien Wurf vom Kreis. So hatte man plötzlich wieder die Chance auf 2 Tore zu erhöhen. Und diese wurde auch zum 16:14 genutzt. In den letzten zwei Minuten passierte dann nichts mehr und es blieb beim 16:14 Endstand.

Es spielten: Jiska Sussek (TW), Hanna Strauch, Sophie Eschbach (2), Carina Rupp (5), Lea Weik (3), Jana Neser (1), Nadine Naumann (1), Romy Pfitzer (1), Viviane Kremer (3).