Herren1: „Wir wollen ein Zeichen der Stabilität setzen!“

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Trotz oder gerade wegen des derzeitigen letzten Tabellenplatzes in der Württembergliga Nord wollen die Verantwortlichen der SG Bottwartal ein Zeichen der Stabilität setzen und haben mit Coach Silvio Korn schon frühzeitig die Zusammenarbeit für die kommende Saison 2012/2013 verlängert.

„Uns war wichtig frühzeitig ein Zeichen für das Umfeld und insbesondere für die Spieler zu setzen. Gerade in so turbulenten Fahrwassern in denen wir uns befinden, wollen wir Stabilität und Verlässlichkeit zeigen“, so der 2. Vorstand Andreas Gramsch. Mit der frühzeitigen Vertragsverlängerung hat der C-Scheininhaber genügend Vorlauf, um mit den Verantwortlichen der SG die Planung für die nächste Saison voranzutreiben. In einem Punkt sind sich die Verantwortlichen der SG sicher, wir wollen die Mannschaft für die kommende Runde umbauen und wieder leistungsfähiger machen.

Klaus Kübler als Hauptverantwortlicher für den Spielbetrieb ist sichtlich froh, dass die Gespräche über das weitere Engagement äußerst positiv verlaufen sind. „Wir sehen, dass sich in den vergangenen Monaten seit Silvio das Sagen hat, sich einiges zum Besseren gewendet hat. Auch wenn es auf dem Punktekonto noch nicht sichtbar ist“. Bis zum Jahreswechsel sollen zudem die Gespräche mit den aktuellen Spielern abgeschlossen sein. „Wir planen momentan zweigleisig, somit ist schon frühzeitig die Ausgangslage klar und keiner kann sich verstecken und pokern“ gibt Kübler die Marschrichtung vor.

Eckpunkte für das Sportkonzept von Korn stehen auch schon. So wird in der Vorbereitung wieder das Athletik und Fitnesstraining in Kooperation mit Andreas Eppinger von Top Team durchgeführt und auch Korns Vater wird wieder ins Konditionstraining eingebunden. Der ehemalige Boxer sorgt schon jetzt für Abwechslung im Trainingsalltag und soll für schnelle Beine, Ausdauer und Reaktionsfähigkeit sorgen.