wC-Jugend: Sieben verworfene Strafwürfe kosten Sieg

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Im ersten Spiel in der Landesliga verschenkte die weibliche C-Jugend beim SSV Hohena-cker nach sieben verworfenen Strafwürfen und zahlreichen ausgelassenen freien Ein-wurfmöglichkeiten einen möglichen Sieg. Nach einem 11:11 Zwischenstand in der Halb-zeitpause stand am Ende eine unnötige 21:20 Niederlage auf der Anzeigentafel.
Zu Beginn dominierten die SG Mädchen die Begegnung mit sehr druckvollem und kreati-vem Angriffsspiel. Doch anstatt nach einer 0:1 Führung weitere Tore vorzulegen, scheiterte man vom Kreis und vom 7-Meterpunkt an der in dieser Begegnung überragenden Hohena-cker Torhüterin. Der heimische SSV konnte so in der Anfangsphase immer wieder durch einfache Spielhandlungen ein Tor vorlegen. Erste Mitte der ersten Spielhälfte hatten sich die Bottwartalerinnen auch in der Abwehr sortiert, so dass man sich beim 4:7 einen kleinen Vorsprung erspielt hatte. Zwei Zeitstrafen auf Seiten der SG brachten die Heimmannschaft wieder auf ein Tor zum 7:8 heran. Bis zur Halbzeit konnten sich die Gäste dann nie weiter als mit zwei Toren absetzen und mussten nach einem abermals vergebenen Strafwurf den 11:11 Ausgleich hinnehmen.
In der zweiten Spielhälfte liefen die Mädchen aus dem Bottwartal stets einer ein bis zwei Tore Führung des SSV Hohenacker hinterher. Hierbei entwickelte sich die SSV Torhüterin immer mehr zum scheinbar unüberwindbaren Hindernis, was nach und nach auch die An-griffsaktionen der SG Mädchen hektischer werden ließ und zu zahlreichen einfachen tech-nischen Fehlern führte. Trotz allem blieben die Gäste an der Heimmannschaft dran und konnten auch einen 20:17 Rückstand bis kurz vor Spielende auf 21:20 verkürzen. Leider reichte beim letzten Angriff die Zeit nicht mehr, um doch noch den Ausgleich erzielen zu können.
So musste man sich am Ende einem guten, aber nicht überlegenen Gegner und einer an diesem Tag exzellenten Torhüterin geschlagen geben. Nun gilt es für die Mädchen der weiblichen C-Jugend, den Kopf nicht hängen zu lassen und selbstbewusst in das letzte Spiel des Jahres am kommenden Sonntag in Beilstein gegen den Bezirksrivalen BBM Bie-tigheim zu gehen.
Für die weibliche C1-Jugend der SG Bottwartal waren im Einsatz:
Denise Bauer (TW ), Jana Gahai (5), Elisabeth Schweizer (3), Aline Rampmaier , Azra Toplutepe (1), Isabel Mangold (10/2), Lara Knödler , Lena Niederdorfer, Viola Kremer (1)