Damen 1 :  SG Bottwartal – SGBM Bietigheim III  31 : 23

Veröffentlicht am von Trainer.

Die Erste Damenmannschaft hat auch das Rückspiel gegen Bietigheim III gewinnen können. Nach einer stockenden ersten Hälfte entschied die Mannschaft der SG das Spiel letztendlich deutlich für sich.

Am Spieltag erreichte die Mannschaft eine kleine Absagenwelle. Neben Katharina Vogel im Tor konnten auch Elizabeth Fein und Mara Bubeck krankheitsbedingt nicht mitwirken. Das Team der SG startete das Spiel sehr nervös. Leider konnte auch die Abwehr nicht überzeugen und somit dauerte es bis zur 10. Minute bis die Heimmannschaft ins Spiel fand. Zu diesem Zeitpunkt erspielten sich die Gäste eine 4 zu 6 Führung. Weiterhin tat sich das junge Team aus dem Bottwartal sehr schwer. Zwar konnten etliche Angriffsaktionen mit einem Torerfolg abgeschlossen werden, aber in der Abwehr wurden zu viele 1:1 Aktionen verloren, so dass die Bietigheimerinnen den Anschluss halten konnten. Über die Spielstände 9 zu 6 und 13 zu 12 wechselten beide Mannschaften beim Stand von 15 zu 14 die Seiten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste die SG schnell den Ausgleich hinnehmen, konzentrierte sich jetzt aber mehr und mehr auf Ihr Spiel. Eine Abwehrumstellung sowie eine immer stärker werdende Viola Köngeter im Tor brachten Sicherheit ins Spiel. Noch einmal konnten die Gäste den Spielstand auf 20 zu 19 verkürzen bevor ein 7 Torlauf den Weg zum Sieg ebnete. Eine in der zweiten Halbzeit sicher stehende Abwehr und die daraus resultierenden einfachen Kontertore waren der Schlüssel zum Erfolg. Der Endstand von 31 zu 23 war nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient.

Am Wochenende kommt es auf ein Aufeinandertreffen in der Spitzentruppe. Unsere Mannschaft ist zu Gast beim Tabellendritten aus Asperg. Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr.

 

Es spielten :

Viola Köngeter ( im Tor ), Sophie Ocker, Ramona Weller (1), Lena Waldenberger, Katrin Kraft (1), Lisa Kümmerlen (2), Juliane Siegele (3), Stefanie Wolf (2), Sabrina Kalmbach (13/8), Julia Könninger (3),  Dorothee Döffinger (5) und Lena Frank.