wB-Jugend: Gute Mannschaftsleistung der wB-Jugend beim Auswärtspiel bei der die TSG Backnang 20:14 (10:7)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Nach der starken kämpferischen Leistung unserer Mannschaft am vergangenen Wochenende gegen Kornwestheim, mussten wir zum Auswärtsspiel zur TSG Backnang. Das mit Backnang kein einfacher Gegner auf uns wartet wurde schon unter der Woche im Training analysiert. Zudem wussten wir aus dem Hinspiel, dass Backnang über gute Einzelspieler verfügt und an einem guten Tag jede Mannschaft schlagen kann. Erschwerend kam hinzu, dass wir bereits um 10 Uhr morgens Spielbeginn hatten, was natürlich für alle ungewöhnlich ist. Zu guter Letzt mussten wir auch noch auf verletzte Spielerinnen aus dem Rückraum verzichten.
Die Vorgabe für das Spiel war klar, durch eine hochkonzentrierte Abwehrarbeit, schnelle Tempogegenstöße und konsequentem Angriffsspiel wollte man in Backnang bestehen. Dies wurde in der ersten Halbzeit über weite Strecken sehr gut umgesetzt und wir konnten uns im Lauf des Spiels Tor um Tor absetzen. Durch gut gespielte Spielzüge, clevere Eins-gegen-Eins Aktionen, konnten wir sogar in Unterzahl große Lücken für die Mitspielerin reißen. Zudem haben wir unsere herausgespielten Torchancen konsequent genutzt und kaum Fehlwürfe gehabt. Bei einer Führung von 10:7 ging man in die Halbzeitpause.
Da die Personaldecke an diesem Tag im Rückraum sehr dünn war, merke man den Spielerinnen das kräfteraubende Spiel zur Halbzeit an. Doch wir wussten, dass wir nochmal eine Halbzeit diese Leistung abrufen müssen, um mit zwei Punkten wieder nach Hause zu fahren. Nach Wiederanpfiff versuchte Backnang den Druck auf uns im Angriff zu erhöhen und unsere Mannschaft durch eine offene Deckung durcheinander zu bringen. Doch unsere Mädels wussten dagegen zu halten und konnten den Vorsprung weiterausbauen. Die Anweisungen wurden durch jede Spielerin sehr gut umgesetzt und dadurch bestand dann auch keine Gefahr mehr, dass wir dieses Spiel noch verlieren sollten. Nach einer sehr guten kämpferischen Abwehrleistung und schönen Angriffsspiel endete das Spiel 20:14 für uns.
Die Leistung unserer Mannschaft über das gesamte Spiel konnte sich sehen lassen und was sehr gut gespielt wurde, waren die Tempogegenstöße. Man konnte wieder erkennen, dass sich jede Spielerin einen Schritt weiterentwickelt hat und wir auf einem sehr guten Weg sind, um eine sehr gute Saison zu spielen.
Wir möchten uns noch bei den zahlreichen Fans bedanken, die mit unserer Mannschaft so früh aufgestanden sind und uns unterstützt haben. Wir würden uns freuen, wenn wir dieselbe Unterstützung bei unserem nächsten Spiel haben werden.
Es spielten: Annalena Keller (TW); Carina Kalmbach(7); Theresa Vogel (5); Theresa Möhle; Laura Häberle; Ilka Sussek (4); Johanna Hägele; Rebecca Wahl; Lea Stiegler (3); Kathrin Banisz; Lisa Ahrndt (1)