wB-Jugend: Gute Mannschaftsleistung der wB-Jugend bringt einen verdienten Sieg gegen Kornwestheim 28:26 (14:11)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Nach der schmerzhaften Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Marbach-Rielingshausen, stand ein weiteres wichtiges Spiel für unsere Mannschaft auf dem Programm. Es war der SV Salamander Kornwestheim im Bottwartal zu Gast. Kornwestheim ist aktuell auf Rang 3 der Tabelle und ein sehr ernst zu nehmender Gegner, den das Trainerteam auf der Rechnung für den Meistertitel hatte. Das Hinspiel konnten unsere Mädels deutlich gewinnen. Unter der Woche wurde nochmals das vergangene Spiel analysiert und allen war klar, dass wir hier einen weiteren Kandidaten aus dem Titelrennen werfen können.
Am Anfang merkte man unseren Mädels die Nervosität und Unsicherheit noch an und der Gegner konnte gleich mit 0:2 in Führung gehen. Doch unsere Mannschaft fand nach und nach immer mehr zu Ihrem Spiel und kämpfte sich durch eine sehr gute Abwehrleistung, schnellen Tempogegenstößen und teilweise schönen Spielabläufen zurück ins Spiel und übernahm Mitte der ersten Halbzeit die Führung. Diese wurde dann auch nicht mehr bis zur Halbzeitpause hergegeben und sogar noch auf 14:11 ausgebaut. Mit diesem Vorsprung konnte man beruhigt in die Pause gehen.
Nach der Halbzeitpause wollte man noch mal einen Gang zulegen und den Vorsprung weiter ausbauen. Dies gelang nicht sofort und wir kamen durch vermeidbare Fehler in Abwehr und Angriff mit 18:19 wieder in Rückstand. Doch auch hier hat die Mannschaft eine tolle Moral gezeigt und das Spiel wieder gedreht und eine deutliche Führung mit 26:21 herausgespielt. Wer nun dachte, das Spiel sei entschieden, der lag daneben. Durch unerklärliche Gründe brachten wir den Gegner wieder ins Spiel und er konnte auf 2 Tore wieder verkürzen. Doch auch in dieser hektischen Schlussphase behielten wir wieder den Kopf oben und erkämpften uns ein 28:26 Erfolg.
Es war nicht die gewohnte Leistung unserer Mannschaft, aber sie hat Kampfgeist und eine sehr gute Moral bewiesen, um auch solche engen Spiele zu gewinnen. Mit diesem Sieg steht man weiter auf Platz 2 der Tabelle und es wird nun ein Kopf an Kopf Rennen mit Marbach-Rielingshausen, um den Meistertitel geben. Wir können aber schon jetzt auf die gezeigte Saisonleistung stolz sein und zählen somit zu den beiden besten Mannschaften im Bezirk.
Wir möchten uns noch bei den zahlreichen Fans bedanken, die unsere Mannschaft unterstützten und ein gutes Handballspiel sahen. Wir würden uns freuen, wenn wir dieselbe Unterstützung bei unserem nächsten Auswärtsspiel gegen Backnang haben werden.
Es spielten: Annalena Keller (TW); Carina Kalmbach (11); Anna Sinn (1); Theresa Vogel (1); Theresa Möhle; Lisa Ahrndt (1); Laura Häberle (2); Ilka Sussek (10); Johanna Hägele (2); Rebecca Wahl; Kathrin Banisz; Lorena Pfitzer; Lea Stiegler